Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
So viel kostet der Politikbetrieb im Leipziger Stadtrat

So viel kostet der Politikbetrieb im Leipziger Stadtrat

Sie machen Politik für Leipzig, entscheiden jedes Jahr über einen Milliarden-Haushalt: die 70 ehrenamtlichen Stadträte. Doch was kostet der Politikbetrieb eigentlich den Steuerzahler? LVZ ging der Frage nach und erklärt die Fraktionsfinanzierung.

Voriger Artikel
Beratung zu Schimmel in Wohnräumen – Experten informieren im Technischen Rathaus
Nächster Artikel
Thomaskirchenpfarrer Christian Wolff fordert klares „Ja“ zu Moschee in Leipzig

Leipzig zahlt den Fraktionen des Stadtrates 1,4 Millionen Euro im Jahr.

Quelle: dpa

Leipzig. Wie viel Personal und welche Räumlichkeiten im Rathaus den sechs Fraktionen zustehen, ist vertraglich geregelt. Unter anderem in einer Vereinbarung mit dem Oberbürgermeister für die laufende Wahlperiode. Danach stellt die Stadt den Fraktionen in diesem Jahr 1,4 Millionen Euro zur Verfügung. Das Budget beinhaltet Personal- und Sachkosten, Miete und IT-Ausstattungen, darf allerdings nicht zur Finanzierung von Parteien und des Wahlkampfes genutzt werden. Wie viel jede Fraktion vom Kuchen abbekommt, hängt von ihrer Größe ab. Im Einzelnen sieht die Verteilung so aus:

CDU (18 Stadträte): 302 450 Euro, fünf Räume, Geschäftsführer, Sekretärin, zwei Fraktionsassistenten.

Linke (17 Stadträte): 307 750 Euro, vier Räume, Geschäftsführer, Sekretärin, zwei Fraktionsassistenten.

SPD (14 Stadträte): 264 050 Euro, vier Räume, Geschäftsführer, Sekretärin, zwei Fraktionsassistenten.

Grüne (elf Stadträte): 219 900 Euro, drei Räume, Geschäftsführer, zwei Fraktionsreferenten.

Bürgerfraktion (vier Stadträte): 147 450 Euro, zwei Räume, Geschäftsführer, Sekretärin.

FDP (vier Stadträte): 139 350 Euro, ein Raum, Geschäftsführer, zwei Referenten.

Und warum erhält die Linke als zweitgrößte politische Gruppierung nach der CDU die höchsten Zuwendungen und die Bürgerfraktion mehr als die gleich große FDP? Die Personalkosten, so ein Rathaussprecher, variieren, weil Mitarbeiter unterschiedlich lange dem öffentlichen Dienst angehören und so in verschiedene Tarifklassen eingruppiert sind, und weil sie teils unterschiedliche Arbeitsstunden haben. Nicht jede Fraktion verbraucht jedoch ihr Geld vollständig. Die Linke beispielsweise gibt nach eigenen Angaben jedes Jahr im Schnitt sieben Prozent ihrer Sachkosten zurück, die CDU dieses Jahr zehn Prozent.

Zu den Fraktionenetat kommen noch die Kosten der Organisation des Stadtratsbetriebes, die Grundpauschalen für die Ratsmitglieder (monatlich 330 Euro) sowie Sitzungsgelder der ehrenamtlichen Politiker. Alles in allem etwas über zwei Millionen Euro im Jahr. Für 2014 ist eine leichte Anhebung des Fraktionsbudgets um 10 450 Euro geplant. Wie sich das verteilen wird, entscheidet sich aber erst im Mai. Denn dann wird der Stadtrat neu gewählt. Klaus Staeubert

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 30.10.2013

Klaus Staeubert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Weihnachten in Leipzig und der Region

    Alles für eine schöne Vorweihnachtszeit: Rezepte, Events, Deko-Tipps, Geschenkideen und eine Übersicht der schönsten Weihnachtsmärkten in der Region. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Wie wohnt es sich in einem Bahnhof, einer Kirche oder einer alten Schnapsbrennerei? Die siebenteilige Multimedia-Serie stellt besondere Häuser rund um Leipzig vor. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr