Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
So war das damals: Jedes Kind musste ein Brikett mitbringen

So war das damals: Jedes Kind musste ein Brikett mitbringen

Ich bin zwar nicht in Leipzig aufgewachsen, sondern in einem Erzgebirgsdorf, und habe deshalb die Schrecken des Krieges nicht so schlimm erlebt. Trotzdem gab es auch dort einige Überflüge und Alarm, zum Beispiel bei der Bombardierung Dresdens.

Voriger Artikel
Million für Kirchentag in Leipzig: Linke will Geld lieber in Straßen und Schulen investieren
Nächster Artikel
Neue Asylunterkunft im Leipziger Norden geplant – Infoveranstaltung für Anwohner
Quelle: Privat

1941 eingeschult, gab es nur einen alten Lehrer und eine strenge Lehrerin, die uns schon mal mit dem Lineal auf die Finger klopfte. In unserer Schule kursierte ein Vers:

Achtung! Achtung ohne Ende

über Seiffen Kampfverbände.

Der Herr Trogas rennt in'n Keller,

die Frau Dietze noch viel schneller,

und die Kinder hinterher.

Ach, wie ist das Leben schwer!

Klassenlehrer, Konfirmationskleider aus Gardinenstoff, erste Küsse in der Disco - in der Serie "So war das damals" schreiben Leser über ihre Kindheit und Jugend. Heute berichtet Anita Deike, wie eine Kuh in den Hausgarten kam. Ich bin zwar nicht in Leipzig aufgewachsen, sondern in einem Erzgebirgsdorf, und habe deshalb die Schrecken des Krieges nicht so schlimm erlebt. Trotzdem gab es auch dort einige Überflüge und Alarm, zum Beispiel bei der Bombardierung Dresdens.

Zur Bildergalerie

Schwer war das Leben für uns Kinder nicht wirklich, denn wir hatten unsere herrliche Freiheit, den ganzen Tag draußen, im Sommer in Wald und Wiesen, im Winter auf Skiern im Schnee. Aber unsere Mütter hatten schon Sorgen: Lebt der Mann noch, wenn der ersehnte Feldpostbrief endlich eintraf? Wie kriegen wir die Kinder satt? Ich erinnere mich an eine Episode: Die Verkäuferin beim Bäcker hatte für ein Pfund Brot zu wenig Marken abgeschnitten. Meine Mutter, meine Schwester und ich (der Bruder war noch zu klein) hielten Kriegsrat. Sollten wir den Irrtum melden? Und wenn nicht, reihen wir das Brot in den normalen Nahrungsablauf ein, oder essen wir es sofort zusätzlich? Letzteres taten wir, und es war ein Genuss, frisches, noch fast warmes Brot bis zum Sattwerden.

Nach dem Krieg war es der Gemeinde nicht möglich, im Winter die Schule ausreichend zu heizen. Deshalb wurden die Schüler in kleine Gruppen aufgeteilt und jeweils in Elternhäusern von den Lehrern unterrichtet. Dazu musste jedes Kind ein Brikett mitbringen, denn auch zu Hause war Heizmaterial knapp.

Kurz vor Kriegsende hatte sich ein desertierter deutscher Hauptmann bei uns einquartiert. Da wir nahe an der tschechischen Grenze wohnten, zeigte er uns die im Wald errichteten Panzersperren. Ein Glück, denn wären wir allein darauf gestoßen, hätten wir voller Abenteuerlust die großen Reisighaufen erklommen, ohne zu ahnen, was sich darunter verbarg. Eines Tages, er wollte die Lage erkunden, fuhr er mit dem Fahrrad der Nachbarin zur Grenze. Das Rad wurde ihm gestohlen, dafür kam er mit einer Kuh zurück. Die stand einige Tage in unserem Hausgarten. Unsere Mütter konnten glücklicherweise melken, die Milch war eine willkommene Bereicherung.

Als ich 1950 nach Leipzig zog, war ich erschrocken über die vielen Trümmer, die ich später half wegzuräumen. Orientieren konnte ich mich in der Innenstadt nur am hohlen Zahn, dem allein stehengebliebenen Turm der Johanniskirche.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 31.07.2014

Anita Deike

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Der Leipziger Opernball „Moskauer Nächte“ lädt am 4. November aufs Parkett. Hier finden Sie Infos und Fotos zum Event. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Eine Multimedia-Reportage rund um die Leipziger Eisenbahnsstraße, die sich vom Problemkiez zum Hipsterviertel wandelt mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr