Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Soilihi Mzé ist neuer SPD-Chef in Leipzig – Historiker erhält knappe Mehrheit
Leipzig Lokales Soilihi Mzé ist neuer SPD-Chef in Leipzig – Historiker erhält knappe Mehrheit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:24 08.11.2014
Leipzigs neuer SPD-Chef Hassan Soilihi Mzé am Samstag beim Parteitag in der Plagwitzer "GaraGe". Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Einen Gegenkandidaten hatte Soilihi Mzé nicht. Seine beiden Stellvertreter im Parteivorstand sind künftig Eva Brackelmann und Maximilian Rinck, die jeweils große Mehrheiten auf sich vereinen konnten.  

Das knappe Wahlergebnis Soilihi Mzés zeigt: Der 32-Jährige ist in der Leipziger SPD als Führungsperson nicht unumstritten. Soilihi Mzés, der bei den Kommunalwahlen im Wahlkreis 9 angetreten war, wird dem eher rechten Parteiflügel zugerechnet und verfügt über bisher wenig Erfahrung als Leitfigur. In den vergangenen Jahren hatten Leipzigs Sozialdemokraten mit internen Zerwürfnissen zu kämpfen, Soilihi Mzés soll die entstandenen Gräben zwischen den Parteiflügeln nun wieder zuschütten und Leipzigs SPD auch nach den mageren Ergebnissen bei den Kommunalwahlen auf Kurs bringen.  

Der scheidende Stadtparteivorstand mit Michael Clobes an der Spitze gestand am Samstag ein, zu spät auf interne Zerwürfnisse reagiert zu haben, die letztlich auch Vorstandsarbeit und Basisdemokratie behindert hätten. „Aus diesem Fehler muss der neue Vorstand lernen. Konflikte müssen deutlich früher angesprochen werden, bevor sie in dieser Weise eskalieren“, so der bisherige Parteivize Christopher Zenker in seiner Rede an die Delegierten.

Internet: www.spd-leipzig.de

Hinweis: Aufgrund wiederholt rassistischer Meinungsäußerungen steht die Kommentarfunktion in diesem Artikel nicht mehr zur Verfügung.

mpu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Leipziger CDU wirft Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) vor, er habe die Unwahrheit gesagt - in einem LVZ-Interview, in dem er am Donnerstag seine Rolle bei der Aufklärung des Finanzskandals der Kommunalen Wasserwerke Leipzig (KWL) schilderte.

07.11.2014

Die Freilegung des Elstermühlgrabens zwischen Friedrich-Ebert- und Elsterstraße wird um 1,3 Millionen Euro teurer als ursprünglich geplant. Das teilte Umweltbürgermeister Heiko Rosenthal (Linke) bei einem Baustellentermin vor Ort mit.

07.11.2014

Alle Jahre wieder: Der Winter klopft an die Tür. Und viele Leipziger fragen sich: Ist die Stadt für den Kampf gegen Schnee und Eis gewappnet? Offiziell lautet die Antwort wie immer Ja.

07.11.2014
Anzeige