Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Sommergewitter im Raum Leipzig: Bis zu 25 Liter Regen in einer Stunde
Leipzig Lokales Sommergewitter im Raum Leipzig: Bis zu 25 Liter Regen in einer Stunde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:58 26.07.2016
In Leipzig und Umland muss am Dienstag mit schweren Hitzegewittern gerechnet werden. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Teils heftige Gewitter haben am Dienstagvormittag im Raum Leipzig für eine zwischenzeitliche Sommerabkühlung gesorgt. In Delitzsch (Kreis Nordsachsen) kamen gegen 9.30 Uhr innerhalb weniger Minuten rund 20 Liter Regen pro Quadratmeter herunter. Nördlich und östlich von Leipzig seien es in der Spitze sogar 25 Liter gewesen, so Manuel Voigt, Meteorologe vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Leipzig.

Vor allem Berufspendler hatten in und um Delitzsch mit der morgendlichen Sintflut zu kämpfen. Auf der viel befahrenen B184 zwischen Delitzsch und Leipzig kam der Verkehr teilweise ins Stocken, da der Starkregen die Sicht behinderte und Aquaplaning auf der Straße verursachte. Stellenweise wurde hier nur noch Schrittgeschwindigkeit gefahren.

„Leipzig ist etwas glimpflicher davon gekommen“, so Voigt. Trotz einer vorsorglichen Warnung des DWD blieb die Stadt von schweren Regenfällen und Gewittern verschont. Am Messpunkt in Holzhausen wurden am Vormittag acht Liter gemessen, am Flughafen in Schkeuditz waren es fünf Liter.

Den mitteldeutschen Spitzenwert erreichte Bad Bibra im sachsen-anhaltinischen Burgenlandkreis. Hier fielen bereits am frühen Morgen rund 30 Liter Regen pro Quadratmeter innerhalb einer Stunde. Inzwischen sind die Wetterwarnungen in Sachsen weitgehend aufgehoben.

In den nächsten Tagen bleibt es wechselhaft. Nach dem schwülwarmen Montag mit bis zu 30 Grad werden am Dienstag und Mittwoch nur noch rund 25 Grad erreicht, bei meist wechselnder Bewölkung. Erst ab Donnerstag sinkt das Gewitterrisiko. „Insgesamt bleibt uns der Achterbahn-Sommer erhalten“, so Voigt.

nöß / maj

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der Leipziger Südvorstadt soll ein Justizzentrum entstehen. Das bestätigten auf Anfrage das Finanz- und Justizministerium in Dresden. Baustart für eine neue Staatsanwaltschaft ist 2017. In Etappen sollen dort auch das Grundbuchamt und drei Fachgerichte – Verwaltungs-, Arbeits- und Sozialgericht – angesiedelt werden.

26.07.2016

Die Bewerbungsphase für den internationalen Video-Contest in Leipzig hat begonnen. Bis zum 22. August können sich Filmemacher mit kurzen Clips empfehlen. Die Videos sollen eingesetzt werden, um Leipzig als Metropole für Musik- und Kulturbegeisterte, Messebesucher, Familien und junge Reisende zu präsentieren.  

25.07.2016

Nächstes Jahr hat die Sächsisch-Thüringische Industrie- und Gewerbeausstellung ihren 120. Geburtstag. Das war eine umfassende Leistungsschau Mitteldeutschlands, die 1897 nahezu 2,4 Millionen Besucher in ihren Bann zog. Die Betreiber des Musikpavillons wollen im Clara-Zetkin-Park daran erinnern.

28.07.2016
Anzeige