Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Sonntag startet LVB neues Bus-Netz: Fahrgäste sollen schneller ans Ziel kommen

Sonntag startet LVB neues Bus-Netz: Fahrgäste sollen schneller ans Ziel kommen

"Einfach mehr Bus". Mit diesem Slogan werben die Leipziger Verkehrsbetriebe für den Start des neuen Liniennetzes. Die letzten Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, denn ab Sonntag fahren die Busse der LVB anders.

22 verlängerte Strecken, 30 neue Haltestellen und 1,5 Millionen mehr Fahrgäste pro Jahr - das sind die Meilensteine der Runderneuerung des Netzes.

Im Ergebnis sollen mehr Leipziger die Möglichkeit haben, einfach vom Wohnviertel per Bus und Bahn durch die Stadt zu kommen. Kürzere Wartezeiten, bessere Anschlüsse und leichtere Zugangsmöglichkeiten für Behinderte sollen dem LVB-Angebot zu einem  Qualitätssprung verhelfen. "Die Einführung des neuen Busnetzes gleicht in der Größenordnung nur der Einführung des neuen Tramnetzes 2001", sagt Holger Flache, LVB-Geschäftsbereichsleiter Verkehrsmanagement.

Eine neue Direktverbindung zwischen Lindenau und Stötteritz schafft die

Linie 74

. Sie führt durch Plagwitz, Schleußig und Südvorstadt. "Fahrzeiten zwischen Lindenauer Bahnhof und Könneritzstraße in Schleußig können wir in etwa halbieren", rechnet LVB-Verkehrsplaner Wolf-Ekkehard Westphal vor, und zwar "auf zehn Minuten". Die neue "74" bindet auch das Alte Messegelände und das Technische Rathaus an. Hier arbeiten rund 1500 Menschen - potenzielle LVB-Kunden, die nun neben der City-Anbindung über die Prager Straße auch in Richtung Leipziger Westen besseren Anschluss bekommen.

Aus dem toten Winkel herausholen wollen die LVB auch verschiedene Wohngebiete: Die

Linie 60

kurvt künftig bis ins Dunckerviertel, die langen Fußwege bis zum Bushof Lindenau fallen weg. Böhlitz-Ehrenberg wird durch die

62

besser beschickt: Hier fährt der Bus nun bis ins Viertel Obere Mühlstraße. Drei neue Haltestellen sichern kurze Wege - die Linie 129 entfällt. Der 30-Minuten-Takt bringt nun auch am Samstag Einkaufswillige zu den Zentren von Böhlitz-Ehrenberg nach Burghausen.

In Schönefeld fährt die

Buslinie 90

demnächst keine Schleife mehr durch "Ost". Das spart fünf Minuten auf dem Weg von Paunsdorf nach Eutritzsch. Damit niemand abgehängt wird, fährt ein Kleinbus mit zehn Sitzplätzen als

Linie 77

als "Quartierbus" durch Schönefeld-Ost. Stündlich verbindet der Wagen wichtige Punkte wie Ärztehäuser und Einkaufszentren. "Ein wichtiges Angebot an die älteren Mitbürger", sagt Verkehrsplaner Westphal.

Weil Bus und Tram in Leipzig besser verzahnt werden, und das ganze auch noch wirtschaftlich betrieben werden soll, gibt es auch bei den Straßenbahnen Änderungen. Die Fahrgäste der Linie 3 sind gleich mehrfach betroffen:

Die Tram-Linie 3

wird von Großzschocher bis nach Knautkleeberg verlängert. Wer in Knauthain und Knautkleeberg wohnt, profitiert so vom 10-Minuten-Takt.  In Schönefeld bekommt die "3" die neue Haltestelle "Schwantesstraße". Hier wird bis zur letzten Minute gebaut. Denn was neu entsteht, soll möglichst behindertengerecht gebaut sein: Also für Rollstuhlfahrer geeignet, mit Einstiegsfeld und Leitsystem für Sehbehinderte ausgezeichnet.

Der Fahrgastbeirat der LVB mit Christiane Kohl als Sprecherin zeigt sich insgesamt denn auch zufrieden mit den Neuerungen. Zumal für

die Tram-Linien 3 und 13

nach heißer öffentlicher Diskussion ein Kompromiss erzielt werden konnte: Die bisherigen Linien 3 und 13 sind demnächst nämlich nur noch als Linie 3 unterwegs - und fahren abwechselnd nach Sommerfeld und Taucha. Damit man nicht plötzlich in der falschen Bahn sitzt, bekommt die Linie mit der Endstelle Sommerfeld nun eine "3E" verpasst. Zusätzlich wird an der Haltestelle "Portitzer Allee" angesagt, in welche Richtung es dann weitergeht. "Das ist nicht nur für Sehbehinderte wichtig", betohnt Kohl, die auch Vositzende des Blinden- und Sehbehindertenverbandes Sachsen e.V. in Leipzig ist.

Da immer weniger Menschen in Grünau wohnen, die Einwohnerzahl habe sich seit der Wende halbiert, werden die

Tram-Linien 2 und 8

in Grünau-Süd und -Nord gekürzt. Die

Tram-Linien 1 und 15

fahren tagsüber nach Miltitz und Lausen, so dass die Haltestellen zumindest noch im 10-Minuten-Takt angefahren werden.

Wirtschaftlichkeit und Umweltschutz spielen beim neuen Busnetz eine Rolle: So sollen die rund 1,5 Millionen mehr Fahrgäste pro Jahr das LVB-Ergebnis um eine halbe Million Euro verbessern. Gleichzeitig will man einen Beitrag zum Umweltschutz leisten: "Wir wollen mehr Menschen überzeugen, vom Auto auf Bus und Bahn umzusteigen", sagt Holger Flache.

Die LVB drehen ein großes Rad, nicht alles wird zum Start rund laufen. So stehen noch nicht so viel Hybridbusse wie erhofft zur Verfügung, und der Bau der Haltestelle Dornbergerstraße verzögert sich: Bis zum Abgabetermin gab es kein einziges Angebot von Baubetrieben. Flache: "Eigentlich unglaublich, aber jetzt müssen wir den Auftrag freihändig vergeben."

Fragen zur Netzumstellung?

Die LVB bieten eine kostenpflichtige Service-Hotline NUR zu diesem Thema an:

01805-24 05 05 (14 Cent/Minute aus dem deutschen Festnetz)

Diese Dokumente erleichtern die Orientierung:

Evelyn ter Vehn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Der Leipziger Opernball „Moskauer Nächte“ lädt am 4. November aufs Parkett. Hier finden Sie Infos und Fotos zum Event. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Eine Multimedia-Reportage rund um die Leipziger Eisenbahnsstraße, die sich vom Problemkiez zum Hipsterviertel wandelt mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr