Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Sozialarbeiter unterstützen weiterhin Schwangere und junge Familien in Leipzig

Sozialarbeiter unterstützen weiterhin Schwangere und junge Familien in Leipzig

Der Name ist neu, die Inhalte sind geblieben: Schwangere und Familien mit Kindern bis zu drei Jahren sollen weiterhin von Sozialarbeitern in schwierigen Lebenssituationen unterstützt werden.

Leipzig. Der Name des Jugendamt-Projekts lautet nun „PAAT - präventiv, aufsuchend arbeitendes Team“.

Für die Verlängerung dieses Modellprojekts sprach sich Oberbürgermeister Burkhard Jung auf Vorschlag von Bürgermeister Thomas Fabian in seiner Dienstberatung aus.

Die vier Sozialarbeiterinnen des Teams suchen seit 2008 Betroffene auf, um sie vor Ort über mögliche Hilfe- und Unterstützungsangebote in ihrem sozialen Umfeld oder auch über Ansprechpartner für ihre individuellen Problemlagen zu informieren. Ziel ist es, die Kinder vor eventuellen Gefährdungen zu schützen und Eltern bei Problemen zu helfen.

Die Arbeit von PAAT stützt sich dabei auf zwei Säulen: Auf Information und Beratung, so Sybill Radig vom Jugendamt. Wer etwa nicht weiß, an wen er sich bei bestimmten Problemen wenden soll, zum Beispiel in Sachen Erziehung oder Betreuung, könne sich an die Sozialarbeiter wenden. Sie zeigen auf, wo es geeignete Anlaufstellen gibt. „Aber auch beratend werden die Mitarbeiter aktiv. Etwa bei einem Partner-Konflikt. Denn wenn sich die Eltern streiten, kann das Kind leiden. Auch in solchen Situationen versuchen wir zu helfen.“

Auch wenn Eltern nicht wissen, wie sie mit ihrem Kind in einer bestimmten Situation am besten umgehen, können die Sozialarbeiter Tipps geben. „Die Beratung ist kurzfristig. Es ist keine Gesprächstherapie oder ähnliches“, so Radig. Sitzen die Probleme tiefer, gibt PAAT Auskünfte zu weiterführenden Stellen.

Den Kontakt zum Team müssen die Eltern immer selbst suchen. „Außer, sie sind damit einverstanden, dass sich ein Dritter an die Sozialarbeiter wendet“, erklärt Radig. So kann beispielsweise ein Arzt oder andere Netzwerkpartner, wie Hebammen, die Eltern darauf hinweisen, dass es bei PAAT Unterstützung gibt. „Trauen sich die Eltern nicht, selbst anzurufen, können dies mit dem Einverständnis der Eltern auch die Partner übernehmen.“

 

Das Modellprojekt wurde im Rahmen des Sächsischen Handlungskonzeptes für präventiven Kinderschutz 2008 aufgelegt und wird vom Sächsischen Staatsministerium für Soziales und der Stadt Leipzig finanziert. „Damit,“ so betont Fabian, „ist durch die Landesregierung und die Stadt Leipzig ein klares Signal gesetzt worden, dass präventiver Kinderschutz gezielt weiterentwickelt werden soll.“

 

Die Mitarbeiterinnen des Projektes sind unter den Rufnummern (0341)1231891 und (0341)1236356 erreichbar.

Magdalena Froehlich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die vierteilige Multimedia-Serie geht der Frage nach, wie gut Sachsen auf Katastrophen vorbereitet ist. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr