Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Spanisches Temperament auf der „Haus–Garten–Freizeit“ in Leipzig
Leipzig Lokales Spanisches Temperament auf der „Haus–Garten–Freizeit“ in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:16 11.02.2018
Margarita Mailian (22) und Shahin Samadi (24) entdecken das Smart Home auf der Messe Haus-Garten-Freizeit in Leipzig. Quelle: André Kempner
Leipzig

Mit spanischem Temperament sind am Sonnabend die Ausstellungen „Haus–Garten–Freizeit“ und Mitteldeutsche Handwerksmesse eröffnet worden. Gleich am ersten Wochenende strömten Zehntausende Besucher auf die Neue Messe. Sie ließen sich Köstlichkeiten von der iberischen Halbinsel schmecken, sahen Handwerkern über die Schulter und blickten auf die Zukunft des Wohnens.

Leckere Häppchen

Spanische Lebensfreude steckt an: Kaum hat Ana Maria Amahi mit elegantem Fransenschwung einen Hauch von „Viva España“ entfacht, lassen sich die Besucher vom Temperament der gebürtigen Sevillanerin mitreißen. „Flamenco es mi vida (Flamenco ist mein Leben)“, bekennt die Tänzerin. Noch viel mehr von dieser Erlebniswelt ist in der Glashalle zu entdecken: Eine Plaza mit kulinarischen Köstlichkeiten lädt zum Flanieren und Probieren ein.

Eine feurige Paella oder doch lieber süße Churros? Womit sich zuerst verwöhnen? Die Besucher lassen sich von den leckeren Tapas inspirieren und erkunden Landestypisches quasi häppchenweise. Kunsthandwerk, Mode, Kosmetika und Reiseangebote: Zu sehen und erleben gibt es jedenfalls genug. Und wer sich zwischendurch mal ausruhen will, der sollte das bei einem Spaziergang durch die Flora der Kanarischen Inseln tun. Feigen-, Zitronen-, Granatapfel- und Avocadobäume: Alles da!

Die Mitteldeutsche Handwerksmesse findet zusammen mit der Messe Haus-Garten-Freizeit seit Sonnabend in Leipzig statt und erwartet bis zum 18. Februar rund 180.000 Gäste.

Grüne Ideen

Rotkohl oder Tomaten? Möhren oder Radieschen? „Was säen wir bloß zuerst?“, fragen sich Therese und Christoph Neubauer, während sich Söhnchen Finn (4) von Kleingärtner Klaus Günther zeigen lässt, wie ein Nistkasten gebaut wird. Wer ebenfalls mit dem Gedanken spielt, sich einen Kleingarten anzuschaffen, findet fachliche Beratung, ein vielfältiges Workshop-Angebot und einen Muster-Kleingarten beim Stand des Leipziger Stadtverbandes der Kleingärtner.

Darüber hinaus präsentieren vier Landschaftsgärtner in Halle 1 die neuesten Trends der Gartengestaltung – vom asiatischen Traum über kreativ bepflanzte Innenhöfe oder Wasserspiele bis hin zum grünen Wohnzimmer mit angrenzender Kräuterküche auf dem Balkon. „Hier ist was los“, lautet das Motto von Birgit Kleinwort-Voigt, die außer schönen Pflanzen auch noch originelle Figuren ausstellt.

Häusliche Tipps

Wer neu baut oder die eigenen vier Wände modernisieren will, sollte sich mit Smart Home und der digitalen Vernetzung modernster Haustechnik beschäftigen. Denn was nach Zukunftsmusik klingt, ist nicht mehr so weit weg. Ob Alarmanlage, Beleuchtung, Stromzähler, Heizungsanlage oder Einbruchsprävention: Clevere Smart-Home-Technik unterstützt eine selbstbestimmte Haushaltsführung bis ins hohe Alter hinein.

Bis dahin haben Margarita Mailian (22) und Shahin Samadi (24) zwar noch viel Zeit. Doch die beiden Studenten wollen’s wissen: „Wir planen schon mal unsere Zukunft“, erzählen die Leipziger. Bequem, sicher und sparsam solle ihr künftiger Haushalt geführt werden. „Und vor allem ökologisch und nachhaltig.“ Mit Smart Home lässt sich das eigene Zuhause bequem per App über Smartphone, Tablet oder Smartwatch steuern. „Die Bedienung ist easy“, findet das junge Pärchen.

Zukunftsträchtige Berufe

Wer will fleißige Handwerker sehn? Wie immer viel los ist am Gemeinschaftstand der Leipziger Handwerker-Innung in Halle 5. Dort stellen neben Zimmerern, Glasern, Karosserie- und Instrumentenbauern auch Dachdecker ihren Beruf vor. Wie Schiefer bearbeitet und verlegt wird, demonstrieren Werner Herzog sowie Thomas und Elisa-Terese Aurich. Dass Schiefer überhaupt noch aufs Dach kommt, erstaunt manche Besucher. „Ein Schieferdach gehört zu den langlebigsten Dächern überhaupt“, erläutert Dachdeckermeister Aurich.

Doch auch ein Solardach oder eine Dachbegrünung gehörten längst zum Angebot. Dachdecker – ein Beruf mit Zukunft! Klar, dass jüngere Messe-Besucher den Handwerkern nicht nur über die Schulter schauen, sondern auch das eigene Geschick testen wollen. Die Mitteldeutsche Handwerksmesse macht’s möglich.

Ingrid Hildebrandt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum 19. Mal ist der Leipziger Rosensonntagsumzug durch die Leipziger Innenstadt gerollt. Tausende schrill kostümierte Jecken waren mit dabei. Dabei wurde auch Kritik geäußert. Denn im Vorfeld waren sich nicht alle Seiten grün.

11.02.2018

Immer häufiger werden in Leipzig Ticketautomaten gesprengt. Das kommt die Verkehrsbetriebe teuer zu stehen. Auch in Dresden und Chemnitz gibt es Vandalismus dieser Art – aber mit geringerem Schaden. Brauchen die Städte überhaupt noch die Automaten?

11.02.2018

Bauanträge müssen eigentlich nach drei Monaten bearbeitet sein. Doch dieses Glück können in Leipzig die wenigsten Bauherren genießen. Der Grund liegt nicht nur bei ihnen. Das zuständige Amt im Rathaus ist chronisch unterbesetzt.

11.02.2018