Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Sparschwein-Alarm in Leipzig: Hungrig auf Münzen aus aller Welt
Leipzig Lokales Sparschwein-Alarm in Leipzig: Hungrig auf Münzen aus aller Welt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:34 12.07.2018
Die Stiftung Bürger für Leipzig hat 40 Sparschweine in Läden aufgestellt, um Urlaubsmünzen in Fremdwährung für das hiesige Wunderfinder-Projekt zu sammeln. Quelle: Stiftung Bürger für Leipzig
Leipzig

Dänische Kronen klimpern in der Tasche? Thailändische Baht oder ein paar amerikanische Dollar schlummern schon lange in der Schublade? Die Leipziger Bürgerstiftung will in den kommenden Wochen wieder Sparschweine zu Glücksschweinen machen. Die Idee: Leipziger spenden Urlaubsmünzen und -scheine aus aller Welt, um das soziale Wunderfinder-Projekt der Stiftung zu unterstützen.

An 40 Orten, vor allem in Apotheken, Bäckereien und anderen Läden, hat die Stiftung deshalb die Sparschweine mit Hunger auf „Schlummermünzen“ aufgestellt. Das Geld wird in Euro getauscht. Die Schweizer Drosos Stiftung gehört ebenfalls zu den Förderern und verdoppelt die Spende. Bis zum 31. Oktober wird gesammelt.

Mit der Initiative „Wunderfinder“ unterstützt die Stiftung seit 2015 Kinder aus vier Leipziger Horten. 30 Paten kümmern sich ein Schuljahr lang um je zwei Schüler, eröffnen ihnen mit Exkursionen neue Perspektiven. Beliebt ist der Blick hinter die Kulissen, sei es im Rathaus, in der Bibliothek oder bei der Feuerwehr.

Soziale Projekte für alle Generationen

„Die Paten stärken die Kreativität der Kinder“, so die Stiftung. „Sie eröffnen ihnen neue Ideen und Horizonte, begeistern und ermutigen sie, trotz mitunter nicht idealer Startbedingungen ihren Weg zu gehen.“ Jedes dritte Kind in Leipzig sei arm, so die Stiftung. Die Aktion setze sich mit ihrem Patenprogramm für mehr Chancengleichheit ein.

100 Paten haben sich bisher als „Wunderfinder“ engagiert, 100.000 Euro Spenden konnten in den vergangenen Jahren gesammelt werden, teilt die Stiftung Bürger für Leipzig mit. Die Stiftung mit ihren 144 Mitgliedern fördert soziale Projekte für alle Generationen, von Aktionen wie „Musik macht schlau“ über die „Aktion Zuckertüte“ bis zum Erzählcafé zu den 1960er Jahren.

Von Evelyn ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der Region Leipzig hat der Freistaat Sachsen ein Projekt zur besseren Beschilderung der Fahrradwege gestartet. Bis zum Herbst werden gut 4000 neue Schilder für mehr als eine halbe Million Euro aufgestellt. Auch „Fahrrad-Autobahnen“ sind in Planung.

12.07.2018

Nach vier Wochen Streik und zähen Verhandlungen zeichnet sich beim Autozulieferer Neue Halberg Guss (NHG) weiter keine Lösung des Konflikts ab. Unter anderem wird um Abfindungen und Sozialleistungen gestritten.

12.07.2018

Ergo- und Physiotherapie, Frühförderung und Logopädie, medizinische Versorgung und Betreuung: In einer neuen Kindertagesstätte im Leipziger Norden sollen viel nachgefragte Angebote unter einem Dach vereint werden.

12.07.2018