Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Spender der Bartholdy-Büste bietet 1000 Euro Belohnung für Hinweise
Leipzig Lokales Spender der Bartholdy-Büste bietet 1000 Euro Belohnung für Hinweise
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:27 08.11.2016
Die Bronze-Büste Felix Mendelssohn Bartholdys ist seit Dienstagnacht verschwunden. Quelle: Andreas Döring
Anzeige
Leipzig

Wie die Hochschule am Freitagnachmittag informierte, habe Wulff Aengevelt "mit Entsetzen" auf die Nachricht vom Diebstahl reagiert.

"Der Raub der Büste aus solch niederen Motiven macht mich fassungslos und wütend. Ich bitte deshalb die Leipziger Bürger um ihre Mithilfe und setze 1000 Euro Belohnung zur Ergreifung der Täter aus", sagte Aengevelt, der der Hochschule die Büste im Jahr 2002 schenkte. Anlass war die Eröffnung eines Nebengebäudes am Dittrichring. Aengevelt ist Vorsitzender des Kuratoriums des Freundeskreises der Hochschule für Musik und Theater.

Dem Düsseldorfer gehe es nicht um den materiellen Wert des Kunstwerkes in Höhe von 9000 Euro, sondern um die große ideelle Bedeutung Mendelssohns als Gründer der ältesten Musikhochschule Deutschlands. Auch der Hochschulrektor Robert Ehrlich sprach von einem "unermesslichen ideellen Verlust".

Die etwa 15 Kilogramm schwere Mendelssohn-Büste aus Bronze ist in der Nacht zu Mittwoch am Dittrichring gestohlen worden. Ein Duplikat des 55 Zentimeter hohen Kunstwerkes, das der Bildhauer Karl-Heinz Klein erschuf, steht im Mendelssohn-Haus in der Goldschmidtstraße.

Reik Anton

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Noch vor wenigen Wochen hatte Jan-Philipp Kelch, Projektteamleiter der Deutschen Bahn Projektbau GmbH versichert, dass die 3,5 Millionen teure Fallada-Brücke Anfang Dezember nach der Abnahme durch die Behörden freigegeben werde.

18.12.2009

Januar kommenden Jahres übergibt das Amt für Sport der Stadt Leipzig den Debrahof an das Amt für Grünflächen und Gewässer. Aus der bisherigen Sportanlage, die von der Max-Liebermann-Straße bis zur Schwimmhalle reicht, wird dann eine Hundewiese.

18.12.2009

Eine dünne Schneedecke überzieht die Stadt. Den Autofahrern hat die weiße Pracht noch keine allzu großen Probleme bereitet. Bisher hat es nach Polizeiangaben im Stadtgebiet nur zwei leichte Glätteunfälle gegeben.

17.07.2015
Anzeige