Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Spezialzentrum hat immer mehr junge Patienten
Leipzig Lokales Spezialzentrum hat immer mehr junge Patienten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:00 04.07.2013

Die Nachfrage nach dem interdisziplinären Behandlungsangebot für Kinder mit Behinderungen und Entwicklungsstörungen sei jedenfalls enorm, so ein erstes Fazit, seit die Einrichtung zu Jahresbeginn an den Start ging. Monatlich kämen 80 bis 100 Patienten. "Das ist auf der einen Seite sehr gut, weil so möglichst viele Betroffene Hilfe erhalten können", sagte Kiess. "Auf der anderen Seite zeichnet sich aber auch ab, dass wir perspektivisch unsere Leistungen ausweiten müssen, um den Bedarf abdecken zu können."

Das SPZ ist in der Stadt die zweite Einrichtung dieser Art neben der seit 1992 vom Verein "Frühe Hilfe Leipzig" in der Delitzscher Straße 141. Es bietet Kindern und ihren Eltern "ganzheitliche Unterstützung unter einem Dach", so Kiess. Neuropädiater, Psychologin, Sozialarbeiterin und Familientherapeutin arbeiteten Hand in Hand mit Physio- und Ergotherapeuten, Logopäden, Kinder- und Jugendkrankenschwestern. Gemeinsam entwickelten sie Förderkonzepte für die jungen Patienten. "Unser Ziel ist eine Rundum-Betreuung, die neben der Therapie für die Kinder auch die Begleitung der Eltern und der Geschwisterkinder einschließt", so SPZ-Chef Andreas Merkenschlager.

Betreut werden Patienten vom Neugeborenenalter bis zum 18. Lebensjahr mit unterschiedlichsten Grunderkrankungen oder Risikofaktoren, wobei die Fachleute im SPZ jederzeit auch aufs geballte Expertenwissen anderer Disziplinen am Uni-Klinikum zurückgreifen können.

Sozialpädiatrisches Zentrum, Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Uni-Klinikum Leipzig, Poliklinik Behandlungsraum E0040 im Wartebereich 6 (im Eingangsbereich des Frauen- und Kinderzentrums, Liebigstraße 20a, den grünen Lurchen folgen!). Sprechstunden täglich 8 bis 16 Uhr; Terminvereinbarung unter Tel. 0341 9726869.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 04.07.2013

Angelika Raulien

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

"Ich dachte erst, das wäre ein Druckfehler." Gudrun Schramm aus Taucha konnte gar nicht glauben, was sie im LVZ-Baustellenreport las: Von 1. Juli 2013 bis 31. August 2015 ist die Taucher Straße zwischen Kieler und Kiebitzstraße voll gesperrt.

04.07.2013

Die Landtagsfraktion der sächsischen Bündnisgrünen hat am Dienstagabend in der Alten Nikolaischule am Nikolaikirchhof ein populäres Thema diskutiert: "Wohnen in Leipzig - in Zukunft noch bezahlbar?".

04.07.2013

Eine Wiese an der Gohliser Straße ist zum Streitobjekt geworden: Dort will die Stadt Leipzig bis Ende 2014 eine Kindertagesstätte errichten. Anwohner wollen das aber nicht.

04.07.2013
Anzeige