Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Sporthalle Brüderstraße soll nächstes Jahr für sechs Millionen Euro modernisiert werden
Leipzig Lokales Sporthalle Brüderstraße soll nächstes Jahr für sechs Millionen Euro modernisiert werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:18 22.10.2013
Die sanierungsbedürftige Sporthalle in der Brüderstraße soll im kommenden Jahr endlich modernisiert werden. (Archivfoto) Quelle: Andreas Döring
Anzeige
Leipzig

Die Modernisierung soll voraussichtlich im August 2014 beginnen und bis Dezember 2015 dauern.

„Die Sporthalle Brüderstraße ist eines der wichtigsten Bauprojekte der nächsten Jahre für den Leipziger Sport“, betont Sportbürgermeister Heiko Rosenthal (Die Linke) und fügt hinzu: „Ihrem großen Renommee aus den erfolgreichen Europapokalzeiten des Handballs und Volleyballs wollen wir gerecht werden, indem wir sie auch künftig für die Austragung regionaler, nationaler und internationaler Wettkämpfe in den Mannschaftssportarten rüsten.“

Auch Dorothee Dubrau (parteilos), Leipzigs neue Baubürgermeisterin, ist sich der Schlüsselrolle der Sportstätte bewusst: „Mit künftig 1.005 Zuschauerplätzen, davon zehn Rollstuhl- und 63 Stehplätzen, füllt die in zentraler Lage am Rande der Innenstadt gelegene Sporthalle die Lücke zwischen den größeren Sportveranstaltungshallen wie der Arena Leipzig und kleineren Sporthallen mit wenigen Zuschauerplätzen.“

Notwendig ist die rund sechs Millionen Euro teure Sanierung auch, um die Halle als Trainingsstandort abzusichern. Zudem sind das Leistungszentrum Hockey sowie der Profilschulsport Hockey und Handball von Sportgymnasium und Sportmittelschule dort verortet.

Aktuell ist die im Jahr 1978 als Typenprojekt in Stahlskelettbauweise errichtete Sportstätte aufgrund von Bauschäden und der erheblichen Abnutzung nur noch eingeschränkt betriebsfähig. Diverse grundlegende gesetzliche und normative Anforderungen werden nicht mehr erfüllt.

agri

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwei Jahre lang war er Präsident des Weltzooverbands (WAZA), nun hat Leipzigs Zoodirektor Jörg Junhold das Amt an seinen Nachfolger weitergegeben. Die diesjährige Mitgliederversammlung der WAZA im amerikanischen Orlando wählte Lee Ehmke vom Minnesota Zoo in den USA zu ihrem neuen Vorsitzenden.

22.10.2013

Mitten in die Standortdiskussion um das Naturkundemuseum Leipzig fällt die Bewerberphase für den Direktorenposten. Mehr als 60 Interessenten gebe es aus dem Inland und deutschsprachigen Ausland, so das Kulturamt auf Anfrage von LVZ-Online.

17.01.2017

Er glänzt wie Gold, der Herbst in Leipzig. Und er wird auch noch weiter glänzen. Laut des Deutschen Wetterdienstes (DWD) halten die spätsommerlichen Temperaturen in den kommenden Tagen an.

22.10.2013
Anzeige