Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Sportoberschule soll ab 2016 gebaut werden - Aus für Containerschule im Waldstraßenviertel
Leipzig Lokales Sportoberschule soll ab 2016 gebaut werden - Aus für Containerschule im Waldstraßenviertel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:48 17.07.2015
Baugrund für die Sportoberschule in der Goyastraße. Quelle: Dirk Knofe
Anzeige
Leipzig

Insgesamt mehr als 19 Millionen Euro wird die Umsetzung voraussichtlich kosten, die Stadtkasse müsste davon etwa 11,6 Millionen Euro tragen. Ab Frühjahr 2016 soll gebaut werden.

Containerschule in der Eitigonstraße. Quelle: Dirk Knofe

Sollten die Stadträte den Plänen am 25. Februar in der Ratsversammlung mehrheitlich ihre Zustimmung erteilen, hat das im Übrigen nicht nur Auswirkung auf Leipzigs Sportschüler. Die aktuell in Systemcontainern an der Eitigonstraße 5 untergebrachte Grundschule 5 könnte dann ab Mai 2018 in das bisherige Gebäude der Sportoberschule umziehen.

Aktuell ist die Sportoberschule noch in einem Backsteingebäude am südlichen Ende der Max-Planck-Straße untergebracht. Doch dieses Haus platzt allmählich aus den Nähten, verfügt zudem nur über eine sehr einfache Turnhalle, die den Anforderungen nicht gerecht wird. Der geplante Neubau an der Kreuzung von Max-Planck- und Goyastraße, in direkter Nachbarschaft zu einer Kita und zu einem Seniorenheim, biete nicht nur mehr Platz, sondern ermögliche es in Zusammenarbeit mit dem nahen Sportgymnasium (Marschnerstraße) auch, „die talentiertesten Kinder und Jugendlichen an speziellen Einrichtungen zu konzentrieren“, so die Stadtverwaltung.

Kombinierter Gebäudekomplex – Dreifelderhalle auch für Vereine offen

Ein Modell des geplanten Neubaus an der Kreuzung Goyastraße und Max-Planck-Straße. Quelle: André Kempner

Die baulichen und ästhetischen Grundlagen für dieses Ziel kommen vom Berliner Architekturbüro Heydorn Eaton. Dessen Entwurf des neuen, auch barrierefreien Sportoberschule konnte sich bereits 2013 gegen 23 Konkurrentenideen durchsetzen und sieht einen kombinierten Gebäudekomplex in Stahlbetonkonstruktion vor. Ein viergeschossige Kopfbau, in dem neben Unterrichtsräumen auch Verwaltung und Bibliothek Platz finden, wird hier über ein Zwischengebäude mit der Dreifelderturnhalle verschmolzen Im zweigeschossigen Verbindungsstück würden neben der Mensa auch künstlerische Fachkabinette Platz finden, heißt es in der Vorlage für die Stadträte.

Die neue Sporthalle, die auch für außerschulische Nutzung gedacht ist, wird unter anderem mit einer knapp 200 Zuschauer fassenden Tribüne sowie Anzeigentafel ausgestattet und bietet Kleinfelder für Hand- Volley- und Basketballer. Für andere sportliche Aktivitäten sollen dem Sportnachwuchs auch die Möglichkeiten im nahegelegenen Sportforum offen stehen. Für Ruhe und Rückzugsmöglichkeiten könne nordwestlich des Schulgeländes ein Übergangsbereich zum Auwald sorgen, zudem wird das Gelände nördlich vom Elstermühlgraben begrenzt.

Matthias Puppe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Bündnis "Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes" (Pegida) und ihre Ableger verzeichnen immer weniger Zulauf - auch Legida in Leipzig.

03.02.2015

Der Streit um den künftigen Standort der historischen Paulinerkanzel schwelt auch nach der letzten Sitzung der sogenannten Kanzelkommission weiter. Das Gremium, dem Vertreter des Finanz- und Wissenschaftsministeriums, des Evangelisch-Lutherischen Landeskirchenamtes Sachsen, der Denkmalpflege und der Uni angehören, hatte am Montag abschließend getagt und mehrheitlich für die Installation des kulturhistorisch wertvollen Stückes im Kirche-Aula-Bau Paulinum am Augustusplatz votiert.

03.11.2016

Dienstag war gestern erst der zweite Abend in dieser Woche - und doch schon die zweite Veranstaltung zum Thema Legida. Am Montag hatte es noch eine Lichterkette auf dem Ring gegeben.

03.02.2015
Anzeige