Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
St. Georg rutscht tiefer in die roten Zahlen - 1,5 Millionen Euro mehr Verlust als gedacht

St. Georg rutscht tiefer in die roten Zahlen - 1,5 Millionen Euro mehr Verlust als gedacht

Die Finanzprobleme des Klinikums St. Georg weiten sich aus. Nach Angaben der städtischen Beratungsgesellschaft für Beteiligungsverwaltung (BBVL) hat sich die Ertragslage "nochmals deutlich verschlechtert".

Für das vergangene Jahr plante das Krankenhaus ohnehin mit einem Verlust von 1,9 Millionen Euro (die LVZ berichtete). Tatsächlich waren es dann aber 3,4 Millionen Euro.

Das geht aus dem Jahresabschlussreport für 2013 hervor, den die BBVL jetzt dem Stadtrat vorgelegt hat. Darin werden die Wirtschaftsdaten der größten kommunalen Firmen bewertet, den Unternehmen und ihren Gesellschaftern Handlungsoptionen und Risiken aufgezeigt.

Das Klinikum steht schon seit einigen Jahren im Fokus. 2012 und 2013 summierten sich die Verluste auf 5,1 Millionen Euro. Dass das "Georg" 2013 das ursprünglich angepeilte Jahresergebnis um 1,5 Millionen Euro verfehlte, führen die Kontrolleure auf mehrere Einflüsse zurück, die durch eine nicht kostendeckende gesetzliche Krankenhausfinanzierung noch verstärkt werden. So gingen die Erlöse für Krankenhausleistungen im Berichtszeitraum um 5,2 Millionen Euro zurück, im Gegenzug stiegen die Personalkosten um 1,3 Millionen und die Materialkosten um knapp eine Million Euro.

Das Klinikum agiert auf einem hart umkämpften Markt. Angesichts der Umwälzungen in der Leipziger Krankenhauslandschaft dürfte der Kostendruck sogar noch weiter wachsen. Erst in diesem Jahr hatte das Bundeskartellamt den Verkauf des Park-Krankenhauses und des Herzzentrums an den Krankenhausriesen Fresenius/Helios genehmigt.

Bereits im vorigen Jahr startete das St. Georg, das mehr als 3000 Mitarbeiter beschäftigt, ein Sanierungsprogramm. So wurde die Klinik für Stationäre Geriatrische Rehabilitation geschlossen. Mehr als 100 Stellen baute das Klinikum ab. Stationshilfen bekamen die Kündigung. Von Haustechnikern, Küchen- und Reinigungskräften wurden die Arbeitsplätze ausgelagert. Bis 2015 ist der Abbau von weiteren 109 Stellen vorgesehen.

Die BBVL-Prüfer raten eindringlich, den Sanierungskurs fortzusetzen, klinische Prozesse weiter zu optimieren und Kostensenkungsprogramme unbedingt umzusetzen. Gelinge es nicht, die wirtschaftliche Lage des Klinikums zu verbessern, schreiben sie in ihrem Bericht an den Stadtrat, sei "die Zahlungsfähigkeit und damit der Fortbestand der Gesellschaft gefährdet".

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 25.10.2014

Klaus Staeubert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die vierteilige Multimedia-Serie geht der Frage nach, wie gut Sachsen auf Katastrophen vorbereitet ist. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr