Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Staatsanwalt ermittelt gegen Leipziger Kleingartenverband - 460.000 Euro fehlen

Staatsanwalt ermittelt gegen Leipziger Kleingartenverband - 460.000 Euro fehlen

Der Kreisverband der Kleingärtner Westsachsen-Leipzig kommt nicht zur Ruhe. Nachdem der neu gewählte Vorstand bereits vor Längerem die Kriminalpolizei eingeschaltet hat, um unklare finanzielle Transaktionen des ausgeschiedenen langjährigen Geschäftsführers und Vorsitzenden Frank M.

Voriger Artikel
So war das damals: Das Freibad wurde im Winter zur Eisbahn
Nächster Artikel
„Das tausendjährige Leipzig“ - Vorabbezug in LVZ-Geschäftsstellen

Gartenlauben eines Kleingartenvereins (Archivbild)

Quelle: Wolfgang Zeyen

Leipzig. zu klären, beschäftigt der Fall jetzt die Staatsanwaltschaft Leipzig.

Zuvor hatten Spezialisten der Kriminalpolizei versucht, das Dickicht aus unklaren finanziellen Vorgängen zu lichten. Denn der Kreisverband fordert 460.000 Euro von seinem langjährigen Vorsitzenden Frank M. zurück; die Rede ist unter anderem von Lohnüberzahlungen, ungeklärten Barabhebungen und einem Privatdarlehen, von dem niemand gewusst haben will (die LVZ berichtete). In der Staatsanwaltschaft Leipzig hat die Abteilung Wirtschaftskriminalität mit den Untersuchungen begonnen. "Die Ermittlungen laufen noch und ein Ende ist noch nicht abzusehen", sagt dort Oberstaatsanwalt Lutz Lehmann.

Der Kreisverband ist inzwischen auf weitere Ungereimtheiten gestoßen. In der August-Ausgabe der Verbandszeitung "Gartenfreund" wird berichtet, dass bei der Neuaufstellung der Finanzen für die Geschäftsjahre 2012/13 "ein stolzer Überhang" zwischen den Pachteinnahmen von den Gartenvereinen und den Pachtausgaben durch den Kreisverband festgestellt wurde, den es eigentlich nicht geben dürfte. Denn die von den Gartenvereinen eingehenden Pachteinnahmen müssten eigentlich in gleicher Höhe an die Grundstückseigentümer weitergeleitet werden.

Bei einer Prüfung soll sich laut "Gartenfreund" herausgestellt haben, "dass der Verband in der Vergangenheit von etwa 70 Prozent der Mitgliedsvereine mehr Pacht abgefordert hatte, als an die Bodeneigentümer abzuführen war". Während die Pacht für die Kleingärten in der Stadt Taucha vertraglich bei 8,28 Cent pro Quadratmeter vereinbart gewesen sei, habe der Kreisverband 9,02 Cent pro Quadratmeter verlangt. Für einen großen Flächenanteil in Schkeuditz seien 12 Cent pro Quadratmeter in Rechnung gestellt worden, wo die Pacht vertraglich nur bei 8,19 Cent je Quadratmeter hätte liegen dürfen - wodurch am Ende "eine stattliche Summe übrig geblieben" sei. Einige Pachteinnahmen von Vereinen seien überhaupt nicht weitergeleitet worden.

Der neue Kreisvorstand will bis Ende September alle 420 bestehenden Pachtverträge unter die Lupe nehmen. "Diese Prüfung ist noch nicht abgeschlossen", erklärte gestern auf Anfrage der neue Vorstandsvorsitzende Ralf-Dirk Eckardt.

Der Rechtsanwalt des ausgeschiedenen Vorsitzenden Frank M. wies die Vorwürfe gestern zurück. "Aus meinem Kontakt mit der Staatsanwaltschaft Leipzig weiß ich, dass diese einen Großteil des vorgelegten Zahlenmaterials als unschlüssig eingestuft hat", sagte Anwalt Kay Fietkau. "Der Kreisverband hat trotz Aufforderung bis heute weder die utopisch hohen Forderungen belegt noch das angeblich existierende Gutachten vorgelegt. Auf mehrfache Gesprächsangebote erfolgte keine Reaktion. Der Kreisverband hat auch bis heute bezeichnenderweise keine finanziellen Forderungen vor Gericht geltend gemacht."

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 11.09.2014

Andreas Tappert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2017/2018 im Schauspiel Leipzig. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr