Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Stadt Leipzig fährt neue Strategie bei Liegenschaften

Amt wird umgestaltet Stadt Leipzig fährt neue Strategie bei Liegenschaften

Die Stadt Leipzig will ihre Liegenschaftspolitik komplett umkrempeln. Um den Anforderungen der wachsenden Stadt zu entsprechen, soll es künftig keine Flächenverkäufe zum Höchstgebot mehr geben, teilte Wirtschaftsbürgermeister Uwe Albrecht (CDU) mit.

Amtsleiter Matthias Kaufmann (links) und Wirtschaftsbürgermeister Uwe Albrecht (Mitte – hier bei einer Ratssitzung im Januar 2017) wollen die Liegenschaftspolitik der Stadt Leipzig komplett umkrempeln.

Quelle: Andre Kempner

Leipzig. Die Stadt Leipzig will ihre Liegenschaftspolitik komplett umkrempeln. Mit 9547 Hektar gehört der Kommune fast ein Drittel des Stadtgebietes – jedoch sind das meist unveräußerbare Flächen wie öffentliche Parks, Schulen, Straßen, Wald und etliche Felder an der Peripherie. Um den Anforderungen der wachsenden Stadt zu entsprechen, soll es künftig keine Flächenverkäufe zum Höchstgebot mehr geben, teilte Wirtschaftsbürgermeister Uwe Albrecht (CDU) am Montag mit. Vielmehr sei seit anderthalb Jahren eine neue Strategie erarbeitet worden, deren Entwurf ab sofort mit dem Stadtrat in insgesamt sieben Fachausschüssen beraten werden soll. „Wir verkaufen nur noch, wenn es den strategischen Zielen Leipzigs dient“, fasste Albrecht den neuen Ansatz zusammen. Diese Ziele seien erstens die Sicherung der kommunalen Infrastruktur (wie Schulen, Kitas, Kultur, Sportanlagen, Straßen), zweitens die Förderung von Wirtschaft und Gewerbe sowie drittens der soziale Wohnungsbau.

Das Liegenschaftsamt werde zeitnah eine neue Organisationsform erhalten. Es solle zum „strategischen Amt“ werden, das nicht nur als Dienstleister die oft recht kurzfristigen Wünsche der Fachämter erfüllt, sondern außerdem selbst langfristig sinnvolle Flächenankäufe tätigen. Im aktuellen Doppelhaushalt der Stadt seien für 2017 schon sieben Millionen Euro für zusätzliche Grundstücksankäufe vorgesehen, für 2018 sogar 18 Millionen Euro.

Angesichts rasant steigender Grundstückspreise sei das gut angelegtes Geld, ergänzte Matthias Kaufmann, der Leiter des Liegenschaftsamtes. Bisher hätten sich nur elf der 70 Mitarbeiter des Amtes um den Grundstückshandel gekümmert. In Zukunft müssten sie viel öfter aus dem Rathaus rausgehen, eigene Marktbeobachtungen anstellen, um günstige Kaufgelegenheiten für die Stadt zu ermitteln. Konzeptvergaben, bei denen die geplante Nutzung des Bieters wichtiger ist als der Preis, seien ebenfalls deutlich arbeitsaufwendiger. Innerhalb des Amtes müsse folglich Personal umgeschichtet werden. Anfang 2018 sollen neue Konzeptvergaben starten. Aktuell liefen zudem intensive Vorbereitungen, damit der kommunale Großvermieter LWB einen Teil der 800 Wohnungen übernehmen kann, die noch der Stadt gehören. Wie berichtet, hatten Linke, SPD und Grüne wiederholt eine neue Liegenschaftspolitik angemahnt. Die Vorlage zum jetzigen Konzept ist als öffentlich eingestuft, ihr Inhalt im Ratsinformationssystem jedoch nicht einsehbar.

Von Jens Rometsch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Weihnachten in Leipzig und der Region

    Alles für eine schöne Vorweihnachtszeit: Rezepte, Events, Deko-Tipps, Geschenkideen und eine Übersicht der schönsten Weihnachtsmärkten in der Region. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Wie wohnt es sich in einem Bahnhof, einer Kirche oder einer alten Schnapsbrennerei? Die siebenteilige Multimedia-Serie stellt besondere Häuser rund um Leipzig vor. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr