Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Stadt Leipzig nimmt 2016 mehr als 1,7 Millionen Euro Hundesteuer ein
Leipzig Lokales Stadt Leipzig nimmt 2016 mehr als 1,7 Millionen Euro Hundesteuer ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 28.09.2017
In Leipzig gibt es immer mehr Hunde – damit steigen auch die Hundesteuer-Einnahmen.  Quelle: dpa-tmn
Leipzig

 Immer mehr Leipziger schaffen sich einen Hund an, und das führt auch zu höheren Steuereinnahmen: Genau 1.723.210,53 Euro Hundesteuer hat die Stadt Leipzig im vergangenen Jahr eingenommen. Das Geld kommt nach Angaben der Stadt der Stadtreinigung zugute. Momentan zahlen Hundebesitzer in der Messestadt pro Hund jährlich 96 Euro Steuer, weitere 192 Euro für jeden weiteren Hund. Von der Steuer befreit sind Blinden- und Rettungshunde.

Die meisten Hunde leben in Leipzig-Stötteritz

Um die Hundesteuer gab es in der letzten Zeit in der Messestadt immer wieder Diskussionen. Die SPD fordert eine ermäßigte Steuer für Schutz- und Wachhunde sowie eine Chip-Pflicht für alle Hunde. Die Stadtverwaltung wies den Antrag im September in einer Stellungnahme zurück, Leipzigs Tierschutzbeirat dagegen ist für die Chip-Pflicht. Im Stadtrat wurde die Sache noch nicht diskutiert. In anderen Bundesländern wie zum Beispiel Thüringen, Berlin oder Sachsen-Anhalt gibt es eine Chip-Pflicht bereits.

Insgesamt wächst die Zahl der Hunde in Leipzig nach Angaben der Stadt noch schneller als die Wohnbevölkerung. Während die Zahl der Einwohner im Zehnjahreszeitraum seit 2006 um 17 Prozent anstieg, erhöhte sich die Zahl der Hunde um 23 Prozent. Ende 2016 waren in Leipzig 19.948 Hunde steuerlich registriert. Das sind 689 mehr als noch 2015. Die meisten Hunde, nämlich 618, leben nach Angaben der Stadt im Ortsteil Stötteritz, die wenigsten im Zentrum: Dort waren Ende 2016 nur 28 Hunde registriert.

Von soa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bis zum Morgengrauen durchtanzen und dann auch mit der Club-Straßenbahn nach Hause fahren? Das wird in Leipzig künftig möglich sein. Zumindest wenn man Fan der drei LVB-Namens-Vorschläge ist. Bis zum 3. Oktober kann noch auf Facebook abgestimmt werden.

28.09.2017
Lokales Geschichte eines Leipziger Juden - Zum 100. Geburtstag: Sam Ostro und die Apfelbäume

Es ist die Geschichte eines Leipziger Juden, den internationale Hilfe aus Nazi-Deutschland rettete und vor dem Schlimmsten bewahrte. Am Donnerstag feiert Sam Ostro in Welwyn Garden City nördlich von London seinen 100. Geburtstag. Eine Freundin gratuliert mit diesem Beitrag.

28.09.2017

Um die Energiegenossenschaft Leipzig war es lange Zeit ruhig geworden, doch jetzt stellt sich heraus: Ihre Mitgliederzahl ist in den vergangenen Monaten weiter deutlich gestiegen und in Connewitz startet demnächst ein neues Großprojekt.

30.09.2017