Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Stadt Leipzig plant drei zusätzliche Flüchtlingshäuser im Nordosten und Westen

Stadt Leipzig plant drei zusätzliche Flüchtlingshäuser im Nordosten und Westen

Auf der Suche nach weiteren Flüchtlingsunterkünften ist die Stadtverwaltung im Nordosten und Westen Leipzigs fündig geworden. Wie es am Donnerstag aus dem Sozialamt hieß, könnten ab Mai 2013 in der Georg-Schumann-Straße 121 (Gohlis-Süd), in der Georg-Schwarz-Straße 31 (Lindenau) und in der Theresienstraße 4 (Eutrizsch) jeweils zwischen 35 und 45 Flüchtlinge eine Bleibe finden.

Voriger Artikel
Neue Busse auf Leipzigs Straßen unterwegs – LVB schaffen 15 Fahrzeuge an
Nächster Artikel
Zwei Erben von herrenlosen Grundstücken in Leipzig erhalten Entschädigungen

Das ausgewählte Haus in der Georg-Schwarz-Straße 31 in Lindenau.

Quelle: Dirk Knofe

Leipzig. „Bei allen Häusern handelt es sich um Objekte in privatem Besitz, die für einen Zeitraum von zehn Jahren durch die Stadt Leipzig angemietet werden sollen“, erklärte Amtsleiterin Martina Kador-Probst gegenüber LVZ-Online.

Alle Gebäude seien bisher teilsaniert, falls die Leipziger Stadträte den Vorschlägen der Verwaltung zustimmen, müssen sie noch als Flüchtlingsunterkünfte hergerichtet werden. „Die Beschlussvorlage ist für die Ratsversammlung im Dezember vorgesehen“, so die Amtsleiterin weiter. Nach vorliegender Kostenschätzung durch die Eigentümer und wirtschaftlicher Prüfung durch das Amt, werden die insgesamt etwa 120 Wohnplätze in den drei Häusern ab 2013 jährlich 440.000 Euro aus der Stadtkasse beanspruchen. „Der Bedarf wird nach den abgeschlossenen Verhandlungen zu den Mietverträgen noch entsprechend konkretisiert“, sagte Kador-Probst.

phpm1jryv20121108152403.jpg

In diesem Haus in der Georg-Schumann-Straße 121 in Gohlis-Süd sollen 35 bis 40 Personen wohnen.

Quelle: Dirk Knofe

Mit den drei neuen in Gohlis-Süd, Lindenau und Eutritzsch steigt die Zahl der geplanten, dezentral über das Leipziger Stadtgebiet verteilten Flüchtlingshäuser auf neun. Ingesamt hätten jene dann eine Kapazität von etwa 670 Plätzen. Bereits in diesem Jahr musste sich die Messestadt laut Mitteilung des Freistaates auf Zuweisung von bis zu 470 Flüchtlingen einstellen, heißt es aus dem Sozialamt. Das bedeutet momentan einen Gesamtbedarf von weit mehr als 600 Plätzen bei einer Leipziger Gesamtkapazität von aktuell etwa 450.

phpkOLMuO20121108152520.jpg

In der Theresienstraße 4 werden ab Mai 2013 45 Flüchtlinge Platz finden.

Quelle: Dirk Knofe

In den kommenden Jahren sei diesbezüglich eher noch mit steigenden, als sinkendem Bedarf zu rechnen. „Wir haben brandaktuell für dieses Jahr noch einmal höhere Zahlen vom Bundesamt übermittelt bekommen“, sagte Kador-Probst. Deshalb, so die Sozialamtsleiterin weiter, ist die Suche nach weiteren Flüchtlingsstandorten in Leipziger auch noch nicht abgeschlossen. Unter Umständen könne es dabei auch zu Interimslösungen kommen. Die bisherigen neun neuen Standorte sollen bis spätesten Herbst 2013 bezugsfertig und das umstrittene, kasernenartige Asylbewerberheim in der Torgauer Straße somit endgültig geschlossen sein.

Aufgrund wiederholter Verstöße gegen die Nutzungsbedingungen steht die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung.

Matthias Puppe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr