Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Stadt Leipzig und LVB gründen Interessenbeirat zum Bauvorhaben in der Karl-Liebknecht-Straße
Leipzig Lokales Stadt Leipzig und LVB gründen Interessenbeirat zum Bauvorhaben in der Karl-Liebknecht-Straße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:14 03.02.2012
Blick vom Peterssteinweg in die Karl-Liebknecht-Straße. (Archivfoto) Quelle: André Kempner
Leipzig

Dazu sind Vertreter verschiedener Interessenverbände wie ADAC und Ökolöwe sowie Anwohner und betroffene Gewerbetreibende eingeladen worden. Ziel des Beirates ist, den Planungs- und Bauverlauf als Vermittler, Kritiker und Ratgeber zu begleiten.

„Wir gründen den Interessenbeirat in dieser Phase der Planung, damit sich die zukünftigen Mitglieder bereits an der Diskussion des Entwurfs beteiligen können und über die Maßnahmen von Beginn an umfassend informiert sind“, sagte Leipzigs Baubürgermeister Martin zur Nedden (SPD) am Freitag.

Plan zum Ausbau der Karl-Liebknecht-Straße Quelle: Copyright Stadt Leipzig

Das Bauvorhaben Karli, das 2013 starten soll, umfasst die Modernisierung und Neugestaltung des Verkehrsraumes für Fußgänger, Radfahrer und Kraftfahrzeuge sowie der Gleisanlagen der Stadtbahnlinie 11 im Bereich zwischen Wilhelm-Leuschner-Platz und Körnerstraße. Mehrere Interessenforen, die die Stadt Leipzig und die LVB Ende vergangenen Jahres initiierten, offenbarte die Ängste der Anwohner und Gewerbetreibenden um den schwindenden Boulevard-Charakter der Südmeile (LVZ-Online berichtete).

„Viele Menschen aus der Karl-Liebknecht-Straße machen sich Sorgen um die Zeit während der Baumaßnahmen“, sagte Ulf Middelberg, Geschäftsführer der LVB. „Unbestritten wird dies eine schwierige Zeit, gerade für die Geschäftsleute vor Ort. Umso wichtiger ist uns ein kontinuierlicher Informationsaustausch und Kontakt.“

Franziska Seifert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nicht nur vor verschlossenen Türen, vor dem abgeriegelten Parkplatz der Arena Leipzig musste Hans-Jürgen Vogt am Dienstagabend Halt machen. Der Musikliebhaber war mit seinem Auto extra aus dem über 100 Kilometer entfernten anhaltinischen Jessen angereist, um das Konzert von Walzerkönig André Rieu zu sehen.

03.02.2012

Dieter lässt uns weiter zittern. Das sibirische Hochdruckgebiet mit dem eisigen Atem und dem ungetrübten Blick zum Firmament bestimmt weiterhin das Wetter in der Messestadt.

03.02.2012

Wer sich ein Grundstück zur Bebauung oder gleich ein fertiges Haus kaufen möchte, hat derzeit recht gute Chancen, denn das Preisniveau ist verhältnismäßig niedrig.

02.02.2012