Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Stadt baut sukzessive neue Graffiti-Koordinierungsstelle auf

Zeitgenössische Kunst in Leipzig Stadt baut sukzessive neue Graffiti-Koordinierungsstelle auf

Für viele jungen Menschen sind Graffitis Lebenselixier. Die Stadt möchte daher enger mit einem in der Szene anerkannten Träger zusammenarbeiten und eine Koordinierungsstelle aufbauen. Sie soll zeigen, wie dem Hobby legal nachgegangen werden kann .

Graffitis können auch Kunst sein. Die neue Koordinierungsstelle in Leipzig will nun legale Angebote schaffen.

Quelle: dpa

Leipzig. Sprayer können sich demnächst an die „Koordinierungsstelle Graffiti in Leipzig“ wenden. Die Stadt baut seit Anfang November mit dem Jugendhilfeverein Urban Souls eine neue Graffiti-Institution auf. Sie soll mindestens zwei Jahre lang präventive Maßnahmen gegen illegales Sprayen durchführen und der Szene mehr legale Freiflächen zur Verfügung stellen.

„Wir hoffen auf tatkräftige Unterstützung der Bevölkerung und Firmen für diese anspruchsvolle Herausforderung“, appelliert Sascha Kittel, Leiter der neuen Koordinierungsstelle. Ende Februar 2016 soll die Graffiti-Institution vollständig aufgebaut sein. Im Frühjahr haben die Mitarbeiter dann Zeit, eine nachhaltige und ganzheitliche Präventionsstrategie zu erstellen.

„Im neuen Konzept sollen sich legale Graffiti als Teil der Jugendkultur sowie der zeitgenössischen Kunst wiederfinden“, erklärt Helmut Loris, Leiter des Ordnungsamtes. Die neue Methode soll sukzessive in Leipzig umgesetzt werden. Daneben wird sich die Koordinierungsstelle für die Entfernung illegaler Graffiti engagieren, die auch durch Behörden strafrechtlich verfolgt werden.

Den Anstoß zu dieser Gründung hatte die 30. Sicherheitskonferenz im Dezember 2013 gegeben. Der Kommunale Präventionsrat zu Leipzig beschloss, dass die Prozesse der legalen Graffitigestaltung und Ausweitung freier Flächen beschleunigt werden müssten. Daraufhin entschied die Ratsversammlung am 19. März 2014, eine pädagogisch orientierte Personalstelle zu gründen, die gemeinsam mit einem in der Szene anerkannten Träger der Jugend- und Kulturarbeit zusammenarbeitet. 

Von mes

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
LVZ-Reportage zu Crystal Meth in Sachsen

Die große Multimedia-Reportage berichtet über Crystal-Abhängige, Suchtberater und Drogenfahnder. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2016

    Sport frei!, heißt es auch 2016 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr