Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Stadt bietet erneut mehrere Schulungen für ältere Kraftfahrer an
Leipzig Lokales Stadt bietet erneut mehrere Schulungen für ältere Kraftfahrer an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:51 21.01.2010
Leipzig

Wie die Kommune mitteilte, beginnen die Kurse im Februar. Anmeldungen werden ab sofort unter der Telefonnummer 0341/123 6729 entgegengenommen. Das Programm „sicher mobil" will ältere Menschen dabei unterstützen, schwierige Verkehrssituationen besser zu meistern. Ein Kurs umfasst vier Doppelstunden. Die Teilnehmer haben Gelegenheit zu neuer Technik, Regeln, Verhalten, Konflikten sowie gesundheitlichen Voraussetzungen für unfallfreies Fahren zu diskutieren. Ziel sei es laut Stadt zudem, den Kraftfahrern die Gefahren des Straßenverkehrs zu verdeutlichen, da die letzte Fahrschulstunde oft schon Jahrzehnte zurückliege.

Kurstermine:

8. bis 11. Februar, 15. bis 18. Februar und 22. bis 25. Februar jeweils von 9 bis 11 Uhr oder 11 bis 13 Uhr in der Friedrich-Ebert-Straße 19a

ahr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Betreuungsplätze für Krippen- und Kindergartenkinder sind Gegenstand des nächsten Thementages im Familieninfobüro. Am 28. Januar können sich interessierte Eltern zwischen 13 und 16 Uhr darüber informieren, wie sie ein passendes Betreuungsangebot für ihre Kinder finden.

21.01.2010

Die Geburt eines Kindes bringt zahlreiche Veränderungen im Leben der Eltern mit sich. Das Projekt "Safe - Sichere Ausbildung für Eltern" vom gleichnamigen Verein unterstützt werdende Mütter und Väter nicht nur in Leipzig dabei, eine sichere Bindung zum Kind bereits vor der Geburt aufzubauen.

21.01.2010

Schließung der 71. Grundschule, Lärmschutz in der Bautzner Straße, Nahversorgungsprobleme, Schmutz und Winterdienst - in der Sprechstunde des Oberbürgermeisters zeigten die Schönefelder die Wunden des Stadtteils auf.

21.01.2010