Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Stadt startet Umfrage zur Sicherheit in Leipzig: 6000 Bewohner erhalten Fragebogen

Kriminalität und ihre Folgen Stadt startet Umfrage zur Sicherheit in Leipzig: 6000 Bewohner erhalten Fragebogen

Wie stark sorgen Sie sich, dass die Kriminalität in Leipzig zunimmt? Wie sicher fühlen Sie sich in der Gegend, in der Sie wohnen? Das will die Leipziger Stadtverwaltung mit Hilfe einer Fragebogenaktion recherchieren.

Sie gaben den Startschuss für eine Sicherheitsbefragung: die Leipziger Bürgermeister Heiko Rosenthal (links) und Ulrich Hörning
 

Quelle: André Kempner

Leipzig. Bei der bereits länger geplanten Umfrage zur „Sicherheit in Leipzig“ des Kommunalen Präventionsrates (KPR) sollen 6000 Bewohner im Alter zwischen 18 und 85 Jahren angeschrieben werden, kündigte Verwaltungsbürgermeister Ulrich Hörning (SPD) an. Die Fragebogen verschickt das Amt für Statistik und Wahlen ab dem 5. Juli. Neben den Themen Kriminalitätsentwicklung und persönliches Sicherheitsempfinden sollen die Leipziger beispielsweise auch Auskunft über Nachbarschaftsbeziehungen, Ordnungsstörungen wie frei laufende Hunde, Vandalismus oder Graffiti geben, so Ordnungsbürgermeister Heiko Rosenthal (Die Linke).

Partner der mittlerweile fünften Sicherheitsbefragung sind neben der Polizeidirektion Leipzig das Uni-Institut für Soziologie und die Leipziger Verkehrsbetriebe. Vorangegangene Erhebungen fanden 1995, 1999, 2007 und 2011 statt. Die erst 2017 vorliegenden neuen Ergebnisse fließen in Konzepte des KPR ein. Bei der Umfrage 2011 habe sich etwa eine überdurchschnittliche Kriminalitätsfurcht von Senioren herausgestellt. Dabei sei gerade diese Altersgruppe laut Kriminalstatistik unterdurchschnittlich belastet.

Rosenthal zufolge stellt die Eisenbahnstraße für städtische Ämter einen Kontrollschwerpunkt in Leipzig dar. So würden die drei dortigen Spielhallen aktuell einer Überprüfung unterzogen. Wie Helga Kästner von der Sicherheitsbehörde sagte, wurden von Anfang 2015 bis jetzt 106 Kontrollen in Gaststätten wegen der Einhaltung von Gesetzen, Sperr- und Öffnungszeiten durchgeführt. Außerdem gab es Kontrollen wegen Schwarzarbeit oder unzulässig vieler Geldspielgeräte, wurden Gewerbeuntersagungsverfahren eingeleitet. Seit Anfang 2015 wurden im Bereich 280 nicht zugelassene, teils ausgeschlachtete Fahrzeuge festgestellt. 71 Autowracks entfernte die Stadt, so Kästner.

Aktuell unterstützt die Stadt auch die Polizei, die den Druck auf die Rockerszene aufrecht erhält und Fahrzeug-Kontrollen an zentralen Zugangsstraßen auch in den nächsten Tagen durchführen werde, hieß es am Mittwoch im Rathaus.

Von Sabine Kreuz

leipzig 51.339695 12.373075
leipzig
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Leipziger Straba früher und heute

    Die LVB und die LVZ starteten einen Aufruf: Wir suchten Fotos von historischen Straßenbahnen in Leipzig. Viele schöne Bilder haben uns erreicht. Bl... mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

In einer sechsteiligen Reportage-Serie begeben wir uns auf einen Streifzug durch die letzten „Lost Places“ von Leipzig. In Teil 4 erkunden wir zusammen mit ehemaligen Mitarbeitern das Industriekraftwerk Kleinzschocher. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr