Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 1 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Stadt verbietet wetterfeste Freisitze auf der Karli – Wirte planen Petition

Leipziger Südmeile Stadt verbietet wetterfeste Freisitze auf der Karli – Wirte planen Petition

Die Karl-Liebknecht-Straße zeigt sich schon an vielen Stellen als schicker Boulevard. Zu schick, um bunt zu sein? Einige Gastronomen fühlen sich die durch die Stadt bei der Gestaltung ihrer Freisitze gegängelt. Sie bereiten eine Petition vor.

Im Herbst möchte so mancher Karli-Wirt seinen Freisitz wetterfest einhausen – doch die Stadt hat Bedenken.
 

Quelle: Dirk Knofe

Leipzig. Seit zwölf Jahren betreibt Falk Weinrich das Acapulco in der Karl-Liebknecht-Straße. Wenn der Herbst kommt, macht er seinen Freisitz mit Windschutz-Planen wetterfest. „Die Kunden möchten eigentlich das ganze Jahr draußen sitzen“, sagt er. Doch der Stadt sind die Einhausungen auf dem schicken Boulevard ein Dorn im Auge.

„Das Gewerbeamt hat mir sogar mit Entzug der Konzession gedroht“, ärgert sich Weinrich. Andere Gastronomen haben ähnliche Erfahrungen gemacht. Jetzt gehen sie auf die Barrikaden. „Wir planen eine Petition, denn wir wollen unsere Freisitze nach unseren Vorstellungen gestalten“, sagt der sagt der Acapulco-Chef, der auch Sprecher der Interessengemeinschaft (IG) Karli ist.

An vielen Stellen präsentiert sich die Baustelle Karli mittlerweile als schicker Boulevard. Zu schick, um bunt zu sein? Die Gastwirte wollen sich bei der Gestaltung ihrer Freisitze nicht von der Stadt gängeln lassen und bereiten eine Petition vor. Foto: LVZ

Zur Bildergalerie

Aus Sicht der Gastronomen ist das eine Initiative für eine bunte Karli. Die neue Straße sei manchem ohnehin schon ein wenig „zu glatt gebügelt“, weiß Weinrich. Doch für die wetterfesten Freisitze sehen für die Wirte auch handfeste wirtschaftliche Gründe: „Die Gäste möchten das, und bei uns hängen auch Jobs daran“, so der Acapulco-Chef. Er will sich von den Behörden nicht einschüchtern lassen, berät jetzt mit einem Architekten, ob ein Bauantrag zur Genehmigung des Windschutzes führen kann.

Schon in den vergangenen Monaten gab es Zoff mit dem Baudezernat: Offenbar war im Gespräch, dass die Gastwirte die Freisitze gleich möblieren sollten – bis hin zu den Blumenkübeln. Aber das und die Forderung nach einer einheitlichen Markisenhöhe habe in Gesprächen mit der Stadt schon abgewendet werden können, schildert Weinrich.

Von Evelyn ter Vehn

Leipzig Karl-Liebknecht-Straße 51.320766 12.373601
Leipzig Karl-Liebknecht-Straße
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipziger Buchmesse

    Rückblick auf die LVZ-Autorenarena auf der Leipziger Buchmesse 2017. Alle Gespräche noch einmal ansehen! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

In einer sechsteiligen multimedialen Serie begeben wir uns auf einen Streifzug durch die letzten „Lost Places“ von Leipzig. Im zweiten Teil geht es in die ehemalige Maschinenfabrik vonn Philipp Swiderski. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr