Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 17 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Stadt veröffentlicht neue Zahlen: Jeder zehnte Einwohner hat einen Migrationshintergrund

Stadt veröffentlicht neue Zahlen: Jeder zehnte Einwohner hat einen Migrationshintergrund

Jeder zehnte Einwohner der Messestadt hat einen Migrationshintergrund. Wie das Amt für Statistik mitteilte, wohnten Ende 2013 in Leipzig 53.776 Personen, die entweder als Ausländer zählen oder aus einem anderen Land eingewandert sind.

Voriger Artikel
KWL-Anwalt in London: UBS ist "betrügerisch" vorgegangen - unpassendes Produkt verkauft
Nächster Artikel
Stadt Leipzig plant neuen Standort für Flüchtlingsunterkunft in Schönefeld

In der Messestadt hatte 2013 etwa jeder zehnte Einwohner einen Migrationshintergrund.

Quelle: Regina Katzer

Leipzig. Die aktuellen Zahlen finden sich in der Neuauflage des Faltblattes „Migranten in Leipzig“.

„In der Stadtverwaltung, aber auch darüber hinaus werden diese Zahlen stark angefragt, um die tatsächliche Präsenz der Migranten in Leipzig in den verschiedenen Lebensbereichen, bei Planungen und strategischen Überlegungen berücksichtigen zu können“, sagte der Integrationsbeauftragte der Stadt, Stojan Gugutschkow. Sie seien zudem wichtige Indikatoren bei der Bewertung von Integrationsprozessen.

Der Anteil der Menschen mit Migrationshintergrund in Leipzig stieg während des vergangenen Jahres nicht nur in absoluten Zahlen, sondern auch der Anteil an der Gesamtbevölkerung nahm zu. Während 2012 knapp 30.000 Ausländer an Elster und Pleiße lebten, waren es im nächsten Jahr knapp 33.000 Menschen. Weitere 21.000 Einwohner haben einen Migrationshintergrund. Dazu zählen insbesondere Spätaussiedler und eingebürgerte Personen sowie zunehmend Kinder.

Häufigste Herkunftsländer: Russland, Ukraine, Vietnam

In Leipzig wohnten im Jahr 2013 Migranten aus 167 Herkunftsländern. Sie sind im Durchschnitt 10,7 Jahre (Männer) beziehungsweise 15,0 Jahre (Frauen) jünger als die deutsche Bevölkerung. Damit wirkten sie der Überalterung der Leipziger entgegen, teilten die Ämter mit.

Die meisten Migranten wohnen im Zentrum und im Osten der Stadt, die wenigsten in den nordwestlichen und nordöstlichen Teilen. Als größte Herkunftsländer werden Russland, die Ukraine und Vietnam genannt. Bei den anderen Migranten liegen laut dem Faltblatt die Spätaussiedler aus Russland, Kasachstan und Polen vorne.

Bei jeder achten Eheschließung war 2013 mindestens ein Ehepartner Ausländer. 2012 war dies nur bei jeder zehnten Heirat der Fall.

Arbeitslosenquote fast unverändert

Der Anteil von Schülern und Studenten mit Migrationshintergrund blieb an Grundschulen (14,9 Prozent) und Hochschulen (11,3 Prozent) etwa gleich. An den Mittelschulen stieg der Wert auf 14,5 Prozent, an Gymnasien auf 11,1 Prozent.

Die Arbeitslosenquote bei Ausländern lag 2013 fast unverändert zum Vorjahr bei 21,5 Prozent und war damit zehn Prozent höher als bei den Deutschen, gab die Stadt an.

Die Publikation mit Daten für das Jahr 2013 wurde vom Amt für Statistik und Wahlen und dem Referat für Migration und Integration aufgelegt. Das Faltblatt ist ab Montag, den 5. Mai, kostenlos in allen Bürgerämtern sowie ab sofort an der Informationstheke und im zuständigen Referat im Neuen Rathaus erhältlich. Es lässt sich zudem hier herunterladen.

boh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Erdbeer-Karte

    Sommerzeit ist Erdbeerzeit. Wollen Sie die süßen Früchte selber pflücken oder lokal kaufen? Wir verraten Ihnen, wo Sie Erdbeeren bekommen. Außerdem... mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Fotografieren Sie Ihre buntesten Momente in Leipzig und der Region und nehmen Sie am Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig teil. Die schönsten Bilde... mehr

  • Wave-Gotik-Treffen
    Wave Gotik Treffen

    Das WGT lockte auch 2017 Fans der Schwarzen Szene aus der ganzen Welt nach Leipzig. Wir zeigen einen Rückblick in Fotos, Videos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

In einer sechsteiligen Reportage-Serie begeben wir uns auf einen Streifzug durch die letzten „Lost Places“ von Leipzig, zeigen aber auch, was man aus den alten Gebäuden so alles machen kann. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr