Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Stadt will an Leipziger Wagenplatz-Bewohner verkaufen
Leipzig Lokales Stadt will an Leipziger Wagenplatz-Bewohner verkaufen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:41 03.08.2015
Der Wagenplatz an der Fockestraße 80 könnte schon bald den Eigentümer wechseln. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Im Streit um den Wagenplatz Focke 80 im Leipziger Süden hat sich offenbar ein Lichtblick für die Bewohner des alternativen Wohnprojekts aufgetan. Wie die Stadt Leipzig auf Anfrage von LVZ.de mitteilte, verhandele das Liegenschaftsamt derzeit mit den jetzigen Nutzern. „Wir favorisieren den Verkauf an die Wagenburgleute“, erklärt Robert Staacke. Er ist Referent von Uwe Albrecht (CDU), dem als Bürgermeister für Wirtschaft und Arbeit das Liegenschaftsamt unterstellt ist.

Trotz der Verkaufspläne hat die Stadt Abrissarbeiten auf dem Gelände ausgeschrieben. „Als Eigentümer haben wir die Pflicht sicherzustellen, dass keine Gefahr für Leib und Leben besteht“, so Staacke. „Falls irgendetwas beim Verkauf dazwischen käme, müssten wir dementsprechend eingreifen und Gebäudeteile abreißen.“ Sollten die Wagenplatznutzer das Gelände kaufe, wären sie als neue Eigentümer für Sanierungsaufgaben zuständig. Risiko gehe derzeit von Dachziegeln aus, die herabzustürzen drohten, erläutert Staacke.

Umbaumaßnahmen würden aber nicht zwangsläufig bedeuten, dass die Bewohner den Platz verlassen müssten. „Sicher wäre es notwendig, mal ein paar Wagen zu verrücken. Das kann man erst konkret sagen, wenn es tatsächlich so weit ist.“

Der Wagenplatz an der Fockestraße im Leipziger Süden ist umstritten. Die Bewohner wollen bleiben und erhalten Unterstützung von der Linken. Die CDU dagegen hat vorgeschlagen, auf dem Areal eine Schule zu errichten. Fotos: André Kempner

Wann mit einer Entscheidung zu rechnen ist, konnte Staacke nicht sagen. Man sei aber regelmäßig mit den Bewohnern des Wagenplatzes im Gespräch. Auch zu anderen Kaufinteressenten äußerte er sich nicht. „Wir verhandeln vorrangig mit den Wagenburgleuten.“

Zuletzt hatte es Unstimmigkeiten über die Zukunft des Wagenplatzes in der Fockestraße 80 gegeben. Während die Bewohner das Grundstück kaufen wollten, sprach die Stadtverwaltung vom Abriss alter Gebäude auf dem ehemaligen Fabrikgelände. Die CDU-Fraktion im Stadtrat hatte zudem vorgeschlagen, auf dem Areal eine Schule zu bauen. Das alternative Wohnprojekt müsste dafür weichen.

Josephine Heinze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hoch „Finchen“ sorgt in Leipzig für heiße Tage und tropische Nächte. Das Quecksilber steigt dabei mehrfach über 30 Grad. Am Mittwoch sorgt eine kurze "Kaltfront" für leichte Abkühlung.

03.08.2015

In Leipzig eröffnet am 10. August die geplante Erstaufnahme-Einrichtung für Asylbewerber. In einem ehemaligen Lehrlingswohnheim ist Platz für insgesamt 510 Flüchtlinge entstanden, teilte die Landesdirektion Sachsen mit. Bereits am Freitag können Anwohner das Gelände besichtigen.

03.08.2015
Lokales Kinderfreundliche Messestadt - Zahl der Adoptionen in Leipzig angestiegen

Im vergangenen Jahr wurden in Leipzig 43 Kinder in neue Familien vermittelt. Die Zahl der Adoptionen stieg gegenüber 2013 um 38 Prozent an. Zudem befanden sich bereits 68 weiter Kinder in Adoptionspflege.

03.08.2015
Anzeige