Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Stadt will beim Kita-Ausbau Tempo machen – Kritik an schlechtem Betreuungsverhältnis

Stadt will beim Kita-Ausbau Tempo machen – Kritik an schlechtem Betreuungsverhältnis

Die Stadt Leipzig setzt beim Bau von Kindertagesstätten auf Tempo. Dennoch gibt es wie auch andernorts für die Betreuung der unter Dreijährigen trotz Rechtsanspruchs lange Wartelisten.

Voriger Artikel
Einkaufsstraßen-Ranking: Leipzig steigt bundesweit in Top 15 auf
Nächster Artikel
Krankheit bewältigen: Selbsthilfegruppen in Leipzig suchen Teilnehmer

Während Leipzig versucht, mit Hochdruck neue Kita-Plätze zu schaffen kritisieren Links-Fraktion und Kita-Initiative den schlechten Betreuungsschlüssel in den Einrichtungen. (Archivbild)

Quelle: dpa

Leipzig. Die Betreuungsquote für die Ein- bis unter Dreijährigen liege knapp unter dem Landesdurchschnitt, sagte Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD).

Nach den Angaben des Statistischen Landesamtes lag die Quote im März 2013 für die rund 70.000 im Freistaat lebenden Ein- bis unter Dreijährigen 2013 bei 69,1 Prozent. Leipzig habe derzeit rund 25.000 Krippen- und Kindergartenplätze, sagte Jung. Bis Ende des Jahres 2014 sollen 17 Kitas mit 1871 Plätzen dazu kommen.

2015 werden weitere 2500 Plätze gebraucht. „Das wird knirschen, aber wir schaffen das“, so Jung. In Richtung seiner Kritiker sagte er: „Wir haben nichts verschlafen, wir kommen aber kaum hinterher.“ Die Stadt verzeichne pro Jahr immerhin 10.000 bis 12.000 Zuzüge. Wegen der fehlenden Plätze sah sich die Stadtspitze in jüngster Vergangenheit häufiger mit verzweifelten und wütenden Eltern konfrontiert, die vergeblich auf einen Betreuungsplatz warteten.

Die Linksfraktion im Leipziger Stadtrat und die Kita-Initiative kritisierten am Montag zudem die schlechten Betreuungsschlüssel in sächsischen Kindertagesstätten. Laut einer am Freitag veröffentlichten Studie der Bertelsmann-Stiftung fehlen im Freistaat rund 16.700 pädagogische Fachkräfte. In Krippen kommen auf jede durchschnittlich sechs, in Kindergärten bis zu 13 Kinder.

Die Überlastung der Mitarbeiter führe zu hohem Personalausfall, sagte Juliane Nagel, kinder- und jugendpolitische Sprecherin der Linken im Leipziger Stadtrat. So habe der Krankenstand von Erzieherinnen und Erziehern in den kommunalen Kitas im vergangenen Jahr 7,5 Prozent und in den Horten sogar 7,9 Prozent betragen.

Die Zustände in den Einrichtungen seien mehr als beunruhigend, sagte Christin Melcher von der Leipziger Kita-Initiative. Bei einer Telefonumfrage unter Kita-Mitarbeitern hätten diese Sätze gesagt, wie: „Ich habe so viele Überstunden, dass ich bis Herbst Urlaub machen könnte“, oder „Pädagogische Arbeit ist nicht mehr möglich, es geht nur noch darum, das Chaos zu verwalten.“

Victoria Jankowicz von der Kita-Initiative machte den Kurs der sächsischen Landesspitze für die Situation verantwortlich: „Das Spardiktat der CDU-geführten Regierung wird auf dem Rücken der Kinder und dem der Erzieherinnen und Erzieher ausgetragen. Unsere Kinder haben eine gute Betreuung verdient, keine Verwahrung.“

Juliane Nagel bekräftigte die Forderung ihrer Partei, den Personalschlüssel abzusenken. „Das kostet Geld, welches aber in die Zukunft der Kinder gut investiert ist.“

chg/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr