Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Stadt will grünen Promenandenring am Leipziger Hauptbahnhof sanieren
Leipzig Lokales Stadt will grünen Promenandenring am Leipziger Hauptbahnhof sanieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:33 08.11.2013
(Symbolfoto) Quelle: Volkmar Heinz
Anzeige
Leipzig

Der kleine Park sei durch die zahlreichen Bauarbeiten in den vergangenen Jahren stark in Mitleidenschaft gezogen worden, heißt es in der Mitteilung der Verwaltung. Weil Kompensationsmittel aus dem City-Tunnel-Projekt und Fördergelder des städtischen Denkmalschutzes zur Verfügung stehen, könne die rund 5000 Quadratmeter umfassende Anlage nun aber erneuert werden. „Der grüne Promenadenring ist der älteste städtische Landschaftspark Deutschlands“, erklärte Leipzigs Umweltbürgermeister Heiko Rosenthal (Linke).

Als Teil der Maßnahme wird die nördliche Allee nachgepflanzt, eine großzügige Rasenfläche mit Heckenstreifen und Blütenbäumen angelegt. Einige ältere Bäume sollen gefällt und Sträucher gerodet werden, außerdem stehen Pflegearbeiten an den übrigen Bäumen an.

chg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Öffnung des ehemaligen Bowlingtreffs: Die Stadt lädt am 16.November zu einem Rundgang durch die Katakomben ein, damit sich die Öffentlichkeit eine eigene Meinung bilden kann, ob sich das Gewölbe unter dem Wilhelm-Leuschner-Platz als neuer Standort für das Naturkundemuseum eignet.

17.01.2017

Der frühere Chemnitzer Oberbürgermeister Peter Seifert (SPD) ist am Freitag in Leipzig mit dem Medienpreis „Heiße Kartoffel“ ausgezeichnet worden. Der Preis wurde vom Mitteldeutschen Presseclub bereits zum 21. Mal verliehen.

08.11.2013

"Stolpersteine für die Familie Bardfeld. Auf der Suche nach verlorenen Menschen. Verfolgte Leipziger erhalten ihre Identität zurück." So der Titel eines neuen Schülerprojektes, das der Erich-Zeigner-Haus-Verein mit fünf engagierten Zehntklässlern der Schule am Adler angepackt hat.

08.11.2013
Anzeige