Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Stadtordnungsdienst wird ab sofort durch zehn neue Mitarbeiter verstärkt
Leipzig Lokales Stadtordnungsdienst wird ab sofort durch zehn neue Mitarbeiter verstärkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:21 09.06.2010
Die neuen Mitarbeiter des Stadtordnungsdienstes. Quelle: Wolfgang Zeyen
Anzeige

Sie werden künftig in der Innenstadt, in Grünanlagen, an Kinderspielplätzen und in einigen Stadtgebieten Streife gehen.

„Durch die neuen Mitarbeiter erhöht sich die Wirksamkeit des Stadtordnungsdienstes deutlich", sagte Jung. Mit den nun 41 Außendienstlern und den ebenfalls am Mittwoch ihrer Bestimmung übergebenen neuen Dienstfahrzeugen zeige Leipzig ab sofort mehr Präsenz. „Schwerpunktaufgaben der neuen Mitarbeiter sind der Umgang mit alkoholisierten Störern, die Bekämpfung von Vandalismus und illegaler Graffiti, die Verhinderung aggressiven Bettelns sowie von verhaltens- und veranstaltungsbedingtem Lärm", erklärte Rosenthal. Auch der Kampf gegen die Wildplakatierung und eine stärkere Kontrolle von Hundebesitzern gehören zu den Aufgaben.

Die zehn Neuen sind zunächst befristet bis zum 31. Dezember eingestellt. Die Entscheidung zur Personalaufstockung war im Januar 2009 gefallen und berücksichtigt nach Angaben der Kommune die Ergebnisse der jüngsten Sicherheitsumfrage unter den Leipzigern. Zu den insgesamt 39 Einsatzterritorien des Stadtordnungsdienstes gehören unter anderem das Connewitzer Kreuz, das Kolonnadenviertel, der Lindenauer Markt sowie die Gießerstraße.

ahr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit Mittwochmittag ist die Rittergutsstraße/Gustav-Esche-Straße in Wahren wieder für den Verkehr freigegeben. Damit fährt auch der Linienbus der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) wieder die gewohnte Strecke.

09.06.2010

Freude bei den Kindern, die rund um den Schönauer Park wohnen. Am Donnerstag wird der im Park gelegene neu gestaltete Spielplatz wieder zur Benutzung freigegeben.

09.06.2010

„Der Südfriedhof als Gartendenkmal" ist das Thema einer Führung auf selbigem am Donnerstag. Ab 14 Uhr soll beim Rundgang das Zusammenspiel von Gartenkunst und Bestattungsplatz deutlich werden.

09.06.2010
Anzeige