Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Stadträtin Heymann kritisiert Kapitulation vor Gewalt in Connewitz
Leipzig Lokales Stadträtin Heymann kritisiert Kapitulation vor Gewalt in Connewitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:00 18.10.2013
Sabine Heymann Quelle: André Kempner

Gegenwärtig würde Gespräche mit dem Vermieter geführt. "Unser Ziel ist die baldige Wiedereröffnung des Bürgeramtes in der Wiedebach-Passage." CDU-Stadträtin Sabine Heymann warf unterdessen der Verwaltung vor, sich der Gewalt der Straße zu beugen.

Wie berichtet, suchten Vandalen Anfang August das Bürgeramt heim. Sie schlugen Fensterscheiben ein, kippten Bitumen in die Büros, zerstörten Teile des Inventars. Nach Angaben der Stadt beläuft sich der Schaden an Technik und Möbeln auf 17.000 Euro. Wer einen Personalausweis oder Reisepass beantragen will, eine Meldebescheinigung oder Beglaubigung braucht, muss sich seitdem an ein anderes Bürgerbüro in der Stadt wenden.

Für Heymann kommt das einer Kapitulation des Rechtsstaates gleich. "Dass in Connewitz das Bürgeramt geschlossen bleibt, weil Gewaltbereite die Scheiben einschmeißen, ist eine Schande und kann so nicht hingenommen werden", erklärte die CDU-Politikerin. "Die Connewitzer sollten endlich erfahren können, dass die Demokratie im Rechtsstaat stärker ist als eine Handvoll Gewaltbereiter." Sie forderte den Kriminalpräventiven Rat der Stadt auf, "sich endlich intensiver" damit zu beschäftigen, "ob gängige Stadtentwicklungsprojekte und die Förderung der soziokulturellen Zentren geeignet sind, einen Stadtteil für jeden Bürger und zu jeder Zeit sicher zu machen". Gegenwärtig scheine es so, "dass man eher einen Stadtteil aufgeben wolle, anstatt aktiv an einem gesellschaftlichen Konsens zu arbeiten, der der Terrorisierung durch einige wenige ein Ende setzt".

Ordnungspolitisch sieht auch Polizeipräsident Bernd Merbitz die Notwendigkeit, den Fokus auf Connewitz zu richten. Bei Graffiti-Schmierereien ist der Stadtteil für die Polizei ein Schwerpunkt. Merbitz: "Hier haben wir doppelt so viele Sachbeschädigungen wie in anderen Stadtteilen."

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 18.10.2013

Klaus Staeubert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit der Einladung für Mittwochabend ins Rektorat erwies Leipzigs Uni einigen ihrer Ehrenamtler die Ehre: Erstmalig lud sie zu einer feierlichen Amtseinführung der Gleichstellungsbeauftragten aller Fakultäten und zentralen Einrichtungen ein.

18.10.2013

Temperamentvoll ging es zu, Mittwochabend im Zeitgeschichtlichen Forum: "Die Masse der Bevölkerung ist derzeit geschmacksmäßig versaut", verkündete Nährstoffberater Wolfgang Feil und beklagte den wachsenden Zuckergenuss.

19.05.2015

Als bester Veranstaltungsort in der Kategorie „Special- und Themenlocation“ wurde das Gondwanaland jetzt mit dem bundesweiten Location Award ausgezeichnet. Wie der Zoo am Donnerstag mitteilte, setzte sich die Tropenhalle damit gegen die FC Bayern Erlebniswelt und das Klimahaus Bremerhaven durch.

17.10.2013
Anzeige