Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Stadtrat der Linken kritisiert Leipziger Architekturpreis für S-Bahn-Station

Stadtrat der Linken kritisiert Leipziger Architekturpreis für S-Bahn-Station

Diskussionen über die Prämierung der S-Bahn-Haltestelle „Wilhelm-Leuschner-Platz“ ebben auch am Tag nach der Übergabe des Architekturpreises nicht ab.

Voriger Artikel
Eltern kritisieren Asylbewerber-Unterkunft in Leipzig-Schönefeld – Stadt lädt zu Infoabend ein
Nächster Artikel
Neue Fahrzeuge für Leipzigs Winterdienst – umfangreiche Pflichten für Anlieger

Die Station am Wilhelm-Leuschner-Platz.

Quelle: Dirk Knofe

Leipzig. Nach kritischen Stimmen von Wolfram Günther, dem Sprecher des Forums für behutsamen Stadtumbau und  Michael Berninger, Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur, meldet sich nun auch Stadtratsmitglied Siegfried Schlegel (Die Linke) zu Wort. Ihm missfalle vor allem die sichtbare Außenarchitektur.

Diese sei „unsensibel in ein Ringgrün integriert worden“, die Glasbausteinfassade würde zudem den Freiraum an dieser Stelle des Wilhelm- Leuschner- Platzes „empfindlich stören.“ Schlegel betont aber, dass seine Kritik ausdrücklich die Innenraumgestaltung der unterirdischen Konstruktion ausschließe. Diese empfinde er als gelungen und zu Recht ausgezeichnet. Indes räumt er ebenfalls ein, dass möglicherweise zwingende Auflagen des Planungswettbewerbs den Architekten Max Dudler aus Berlin entschuldigen würden.

Fotos der eingereichten Objekte für den Architekturpreis:

Auch am zweiten ausgezeichneten Bauwerk lässt der Linken-Politiker kein gutes Haar. Den Gartenhäusern in der Audorfstraße, welche die Architekten gerne mit der prominente Lage und dem Bestreben einer guten Nachbarschaft verknüpfen, wirft Schlegel Verachtung des öffentlichen Freiraums vor. Durch mauerartige Fassaden im Erdgeschoss entblöße man lediglich sein bauwerkliches „Hinterteil“.

Von Kritik weit entfernt ist dagegen der Bauherr der City-Tunnel-Station am Wilhelm-Leuschner-Platz. Die Deutsche Bahn AG und der Freistaat Sachsen, auf der Preisverleihung vertreten durch Regionalbereichsleiter Michael Müer, nahmen die Auszeichnung gern entgegen. „Wir freuen uns sehr darauf, dieses Bauwerk, das aufgrund seiner außergewöhnlichen Fassadengestaltung sowie seiner lichten und modernen Architektur eine einmalige Tageslichtwirkung erzielt, als festen Bestandteil in unser Stationsportfolio zu übernehmen“, so Müer.

Daten, Zahlen, Fakten zur City-Tunnel-Station:

Die S-Bahn-Station verläuft unter dem Martin-Luther Ring bis zur Mitte des Wilhelm-Leuschner-Platzes und verfügt über einen rund 140 Meter langen Inselbahnsteig. Sie ist mit rund 130.000 Glasbausteinelementen ausgestattet, die von ihrer Rückseite mit 700 Leuchten angestrahlt werden. Von hier aus ist der direkte Zugang zu allen Einrichtungen des südlichen Stadtzentrums wie Oper, Gewandhaus, Universität, Bundesverwaltungsgericht, Stadtbibliothek, Musikschule und zahlreichen Geschäften möglich.

Matthias Gerlich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr