Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Stadtteilbibliothek Plagwitz feiert am Freitag ihren 80. Geburtstag
Leipzig Lokales Stadtteilbibliothek Plagwitz feiert am Freitag ihren 80. Geburtstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:30 09.12.2009
Leipzig

Tags darauf, am Freitag, findet dann eine Zeitreise für Kinder in die Bibliothek von 1929 statt und die Bibliotheksmitarbeiter erwarten ihre Leser im „Stil der 20er Jahre“.

Unter dem Titel „Ge(h)lesen“ zeigt die Bibliothek noch bis zum 31. Dezember eine Ausstellung, die über die historische und aktuelle Entwicklung der „Georg-Maurer-Bibliothek“ informiert.

Zum Hintergrund des Bestehens: Als am 11. Dezember 1929 die IV. Städtische Bücherhalle in Leipzig-Plagwitz ihre Arbeit aufnahm, vollendete sich damit der „Vier-Bibliotheken-Plan“ Walter Hofmanns, der die Bücherhallen der Stadt zu „wirklich leistungsfähigen Instrumenten volkserzieherischer Arbeit“ machen sollte. Das nach den Plänen des Leipziger Architekten Otto Fischbeck im Bauhausstil errichtete Haus war das erste eigenständige Bibliotheksgebäude der Stadt.

Die Kosten für den Bau waren damals auf 232 000 Reichsmark  veranschlagt. Im Bestand befanden seinerzeit etwa 19 000 Bände verschiedener Literaturgattungen, rund 60 Zeitungen sowie Broschüren über Wirtschaft und Politik. Erstmals gab es auch ein Angebot für Kinder. Im Erdgeschoss wurde am 16. Dezember 1929 ein „Kinderlesezimmer“ für 10- bis 14-jährige Schulkinder eröffnet. Mittlerweile hat sich die Stadtteilbibliothek Plagwitz zum kulturellen Treffpunkt im Stadtteil entwickelt. Mit rund 140 Veranstaltungen im Jahr und 250 000 Entleihungen gehört die Georg-Maurer-Bibliothek zu einer der leistungsstärksten Einrichtungen im Netz der Leipziger Städtischen Bibliotheken.

kbu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Sprecher der Stadt Leipzig, Steffen Jantz, gibt seinen Posten im Rathaus auf. Wie der 43-Jährige gestern erklärte, wird er zum 10. Januar seine Tätigkeit für die Stadtverwaltung beenden und auf eigenen Wunsch in die freie Wirtschaft wechseln.

09.12.2009

Der private Bahnbetreiber Veolia baut sein Angebot im Regionalverkehr aus. Zum Fahrplanwechsel am kommenden Sonntag werden zehn Bahnlinien in drei Streckennetzen übernommen, wie die Veolia Verkehr GmbH am Dienstag mitteilte.

08.12.2009

Dass eine Petition an den Stadtrat durchaus Sinn macht, durfte am Mittwoch eine Leipziger Familie erfahren. Das Ehepaar hatte sich gegen die Zahlung des Betreuungsgeldes für ihr jüngstes Kind gewehrt.

08.12.2009