Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Stadtverwaltung führt verbilligtes LVB-Ticket für Mitarbeiter ein

Stadtverwaltung führt verbilligtes LVB-Ticket für Mitarbeiter ein

Noch im ersten Halbjahr sollen Mitarbeiter der Stadt verbilligte Bus- und Bahnfahrkarten kaufen können. Der Leiter des Personalamtes im Rathaus, Frank Pörner, kündigte die Einführung eines so genannten Jobtickets an.

Voriger Artikel
Wasserwerke bieten im Mai Führung durch Leipziger Kanalisation an
Nächster Artikel
Ausstellung dokumentiert Burghausen im Wandel der Zeiten
Quelle: Volkmar Heinz

Leipzig. Es ist ein Fahrschein, dessen Konditionen Arbeitgeber für ihre Belegschaften mit einem Verkehrsunternehmen direkt aushandeln. Das Monatsticket für das Netz der Stadt Leipzig soll den Rathaus-Beschäftigten zum Preis von 39,81 Euro angeboten werden. Gegenüber einer normalen am Schalter erworbenen Monatskarte bedeutet das eine Ersparnis von 146,28 Euro im Jahr. Im Vergleich zur preiswerteren Abo-Monatskarte, die vom Bankkonto abgebucht wird, sind das immer noch 53,04 Euro im Jahr weniger.

"Wir wollen auf diese Weise etwas für die Umwelt tun und dazu beitragen, Verkehr in der Stadt zu vermeiden", begründet der Personalchef die Jobticket-Initiative. In einer Umfrage unter den Beschäftigten haben von 361 Mitarbeitern 44 Prozent erklärt, sie nutzten für ihren Arbeitsweg bereits öffentliche Verkehrsmittel. 40 Prozent fahren mit dem Auto, hochgerechnet auf die komplette Belegschaft würden knapp zehn Prozent das Jobticket-Angebot annehmen - rund 1000 Mitarbeiter.

"Ich hoffe auf einen Nachahmungseffekt", sagt Pörner. Das Potenzial ist gewaltig: 10.000 Menschen sind in Verwaltung und öffentlichen Betrieben beschäftigt, doch nur wenige sind derzeit bereit, auf Bus oder Bahn umzusteigen. Im neuen Technischen Rathaus in der Prager Straße wurde deshalb bereits eine Mobilitätsberatung eingerichtet, die Tipps zum Umstieg gibt.

Die Verkehrsbetriebe (LVB) begrüßen die Entscheidung der Stadt. LVB-Sprecher Reinhard Bohse: "Das Jobticket ist gut für die Umwelt und lohnt sich für alle Beteiligten: Die Arbeitgeber beseitigen Parkplatzprobleme, die Arbeitnehmer können öffentliche Verkehrsmittel preiswerter nutzen und die LVB spart Vertriebskosten." Bereits sechs solcher Firmenverträge, so Bohse, haben die LVB abgeschlossen, unter anderem mit dem Uni-Klinikum, dem Krankenhaus St. Georg und zwei Seniorenheimen. Elf Verträge seien es bei der Deutschen Bahn, etwa mit dem Frachtunternehmen DHL. Die individuellen Preise, die auch von der Zahl der Nutzer abhängen, lägen bei den LVB zwischen 41,58 und 38,48 Euro pro Monat. Mitunter beteiligen sich auch die Arbeitgeber an den Ticketkosten. Leipzig plant das wegen der schwierigen Haushaltslage nicht. Allerdings trägt die Kommune die Vertriebskosten von 9,90 Euro pro Ticket und Jahr. Schließlich hat sie auch etwas davon: Die Tickets werden ja nicht nur privat, sondern auch für Dienstzwecke genutzt. Da spart die Stadt dann Fahrtkosten.

Klaus Staeubert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr