Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Stadtwerke Leipzig investieren sechs Millionen Euro in Wärmeversorgung – Bau bis Herbst 2014
Leipzig Lokales Stadtwerke Leipzig investieren sechs Millionen Euro in Wärmeversorgung – Bau bis Herbst 2014
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:02 13.08.2013
Die Stadtwerke Leipzig planen Investition von sechs Millionen Euro für den Bau neuer Wärmeanlage und einem neuen thermischen Speicher. Quelle: Volkmar Heinz
Anzeige
Leipzig

Ziel sei die Sicherung der Wärmeversorgung für Leipzig, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Bis zum Herbst 2014 sollen die Baumaßnahmen fertig gestellt sein. Die Kosten sollen sich auf sechs Millionen Euro belaufen.

Mit der neuen Anlage im Heizwerk Nordost soll eine zusätzliche Heizkapazität bereitgestellt werden, um rund 7000 Wohnungen im Notfall versorgen zu können. Der geplante thermische Speicher soll 3000 Kubikmeter fassen. Damit könne im Falle eines Defekts, die Wärmeversorgung für sechs bis sieben Stunden sichergestellt bleiben, so die Stadtwerke. Derzeit betreibt der Energieversorger drei Heizwerke und eine Gas- und Dampfturbinenanlage.

Künftig gespeist wird das Fernwärmenetz der Stadtwerke weiterhin vom Kraftwerk Lippendorf. Eine entsprechende Vereinbarung bis 2023 schloss das Unternehmen mit Vattenfall Europe ab. Seit 1996 erhält Leipzig Fernwärme aus Lippendorf. Der neue Vertrag umfasse eine Grundlastlieferung von 200 Megawatt thermischer Energie, hieß es. Zusätzlich könnten im Bedarfsfall bis zu 130 Megawatt thermischer Energie geliefert werden.

swd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einem druckfrischen Flyer will die Leipziger Polizei jetzt Drogenkonsumenten helfen und bei Strafverfahren vor harten Urteilen bewahren. Das Verfahren ist ganz einfach: Beschuldigte von Delikten mit Betäubungsmitteln werden künftig von den Beamten über Beratungsangebote informiert und erhalten dabei die Faltblätter.

13.08.2013

In der jetzt veröffentlichten Auswertung der Allgemeinen Ortskrankenkassen, der Ersatzkasse Barmer GEK und der Gesellschaft "Weiße Liste" zur Zufriedenheit der Patienten in Deutschland mit den Krankenhäusern schnitt das Herzzentrum Leipzig erneut überdurchschnittlich gut ab.

13.08.2013

Sechs Jahre lang war Wolfram Knapp (68) Aufsichtsratschef des Leipziger Uni-Klinikums (UKL). Die Anstalt öffentlichen Rechts kommunizierte es zwar nicht so, aber auf der Homepage ist nun plötzlich Knut Löschke (63) kommissarisch auf dem Posten vermerkt.

12.08.2013
Anzeige