Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Städte Leipzig und Chemnitz verkünden „Weihnachtsfrieden“
Leipzig Lokales Städte Leipzig und Chemnitz verkünden „Weihnachtsfrieden“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:28 12.12.2016
Keine schriftlichen Verwarnungen oder Bußgeldbescheide vom 16. bis zum 26. Dezember: Das Leipziger Ordnungsamt hat einen "Weihnachtsfrieden" verkündet. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Leipzig

Die Städte Leipzig und Chemnitz haben einen „Weihnachtsfrieden“ verkündet. Das Leipziger Ordnungsamt wird vom 16. bis zum 26. Dezember keine schriftlichen Verwarnungen oder Bußgeldbescheide verschicken, teilte die Behörde am Montag mit. Ein Freibrief für Verkehrssünder ist damit jedoch nicht verbunden: Es wird weiter kontrolliert - auch in den Abendstunden und am Wochenende - und Verstöße werden auch geahndet, die Bescheide aber erst nach Ablauf der Friedensfrist verschickt.

Zudem betrifft die Regelung nicht alle Vorgänge. Ausgenommen sind Entscheidungen zu Vorgängen, die andernfalls verjähren würden. Auch Bescheide, die aus Gründen der Gefahrenabwehr unumgänglich sind, werden zugestellt.

Der Chemnitzer Stadtkämmerer Sven Schulze will während der Weihnachtszeit und zum Jahreswechsel auf Maßnahmen verzichten, die in dieser Zeit als unangemessen empfunden werden. Konkret heißt dies, dass es bei offenen Forderungen zwischen dem 22. Dezember und 1. Januar keine Mahnungen oder Vollstreckungen gibt. Eine Ausnahme gilt, wenn eine Verjährung und damit der endgültige Ausfall des Geldes drohen.

LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Samstag machte die Coca-Cola-Weihnachtstour in Leipzig halt. Das große Finale stieg aufgrund der Besuchermassen bereits in der Goethestraße statt auf dem Augustusplatz. Zuschauer sprechen von chaotischen Zuständen, das Leipziger Marktamt verteidigt die Planung.

12.12.2016

Gut zu Fuß – das dürfte wohl das halbe Leben sein: Leipzigs Diakonissenkrankenhaus und das Facharztzentrum Orthopraxis Leipzig haben ein „Zentrum für Fuß- und Sprunggelenkschirurgie der Maximalversorgung“ gegründet.

11.12.2016

Der Zirkus- und musikalische Aeros-Chef Bernhard Schmidt erlitt beim Umzug vom letzten Gastspielort Grimma nach Leipzig einen Hand-Unfall.

12.12.2016