Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Start der Leipziger Balloon Fiesta fällt ins Wasser - Heißluftballons müssen am Boden bleiben
Leipzig Lokales Start der Leipziger Balloon Fiesta fällt ins Wasser - Heißluftballons müssen am Boden bleiben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:41 29.07.2010
Anzeige
Leipzig

„Das ist natürlich ärgerlich. Aber die Sicherheit geht vor“, sagte Luise Ziegler, Presseverantwortliche der 16. Saxonia Balloon Fiesta am Abend gegenüber LVZ-Online.

Auch das traditionelle Ballonglühen um 22 Uhr musste abgesagt werden, weil Sturmböen die Ballonhüllen hätten entzünden können. Tausende Besucher waren auf das Gelände am Lößniger Silbersee gekommen, um sich das Spektakel anzusehen. Als Ersatz gab es eine Brennerparade und im Anschluss - wie geplant - ein musiksynchrones Höhenfeuerwerk. "Wir haben versucht den Zuschauern trotz des Wetters einen schönen und spannenden Abend zu bieten" sagte die Ziegler am Ende des Abends.

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_3567]

Die Entscheidung, die Starts abzusagen, hätten die Piloten am frühen Abend zusammen mit einem Meteorologen getroffen. „Es war wettertechnisch zu gefährlich die Ballons starten zu lassen. Die Bewölkung war zu stark“, so Ziegler. 59 Ballonfahrermannschaften waren am frühen Abend begleitet von einer Pferdestaffel auf das Gelände im Leipziger Südosten eingefahren. Vor den Augen zahlreicher Schaulustiger wurde jedoch nur ein 37 Meter hoher Dinosaurier-Ballon aufgeblasen.

In die Luft stiegen lediglich neun Modellballone mit Mini-Korb, die per Führungsleine mit dem Piloten am Boden verbunden sind. Besucher, die für Donnerstag einen Flug mit einem großen Ballon gebucht hatten, mussten vertröstet werden. „Die Flüge werden auf die nächsten Tage verschoben“, so Ziegler.

Zuvor war bereits das Kartrennen um 16 Uhr abgesagt worden. Der deutsche Kart-Meister, Marvin Kirchhöfer, schrieb aber auf dem Veranstaltungsgelände trotzdem fleißig Autogramme. Auch die Wohltätigkeitsaktion mit dem „Prinzen"-Frontmann Sebastian Krumbiegel fiel dem Wetter zum Opfer. Sie wurde auf Samstag, 19 Uhr, verschoben.

Am Freitag sind neben Ballonfahrten ein Kinder-Tanz-Workshop, Modellflieger-Fuchsjagd und die Landung eines Gyrokopters, der einem Hubschrauber in seiner Funktionsweise ähnelt, geplant. Ein Sportstar kommt auch noch für den guten Zweck vorbei: Heike Drechsler, zweifache Olympia-Siegerin im Weitspringen. Mit einem Ballon wird sie zu ihrer Jungfernfahrt in die Luft gehen. Wenn denn das Wetter mitspielt.

Robert Nößler/midi

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die für den 20. August geplante Eröffnung des Wasserwegs zwischen Cospudener See und der Außenmole des Stadthafens wird auf Frühjahr 2011 verschoben. Das teilte das Leipziger Umweltdezernat am Donnerstag mit.

29.07.2010

Die Therapie bei dem einst von seiner Mutter im Leipziger Zoo verstoßenen Löwen Malik schlägt nicht an. Der Gesundheitszustand des Publikumslieblings hat sich nach Angaben des Chemnitzer Tierparks vom Donnerstag weiter verschlechtert.

29.07.2010

Niedlichkeitsalarm im Leipziger Zoo: Das am 24. Juni geborene Amurleopardenmädchen ist am Donnerstag öffentlich ärztlich untersucht und geimpft worden. Die junge Dame ließ die Prozedur würdevoll über sich ergehen und trotzte auch dem Blitzlichtgewitter der anwesenden Fotografen.

29.07.2010
Anzeige