Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Start für "Nachdenkliches am Abend" im Haus der Demokratie
Leipzig Lokales Start für "Nachdenkliches am Abend" im Haus der Demokratie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:28 20.01.2010
Anzeige
Leipzig

Im Mittelpunkt steht ein großer Sohn der Stadt, nämlich Felix Mendelssohn Bartholdy. Gewissermaßen wird es ein Nachtrag zum 200. Geburtstag dieses genialen Komponisten im Vorjahr. Zur Sprache kommt, dass sich Leipzig mit Fug und Recht "Mendelssohnstadt" nennen darf und durch Mendelssohns Einsatz eigentlich auch erst "Bachstadt" wurde. Denn er war es, der Bachs Werke hier seinerzeit aufleben ließ. Leipzigs einstiger Gewandhauskapellmeister, der dieses Amt mit 26 Jahren antrat und bis zu seinem Tod - mit nur 38 Jahren - begleitete, war auch der Gründer des Konservatoriums, das seither junge Musiker aus der ganzen Welt aufsuchen.

Cheforganisatorin der abendlichen Reihe für jedermann ist Angela Kubenz. Die schwerbehinderte Leipzigerin ist BVL-Vizevorsitzende. Ihre Planung für die aller zwei Monate stattfindende Reihe 2010 steht soweit. "Am 18. März etwa, zur nächsten, kommt die freischaffende Regisseurin Luise Wilsdorf und gestaltet einen Lene-Voigt-Abend. Im Mai kommt Autor Michael Oertel und liest aus dem ,Tagebuch eines Depressiven', und nach der Sommerpause dann Theaterschauspielerin Friederike Raschke", gibt Kubenz einen Ausblick.

Im September 2008 begann diese kleine, aber feine Reihe. "Damals bestritt eine junge, schwerstbehinderte Frau vom Leipziger Humanitas-Verein, Annette Winkler, mit ihrem Buch .Mein ganz normales Leben' die erste Folge", weiß Kubenz noch ganz genau. "Ich freue mich jetzt umso mehr, dass wir auch sie nochmals als Gast gen Jahresende gewinnen konnten."

Die Veranstaltung am Donnerstag beginnt um 19.15 Uhr. Vorher musiziert ab 18.45 Uhr die A-capella-Band Green Pepper. Sie bringt Musik der 1950er- und 1960er-Jahre zu Gehör. Diesen Auftritt für den BVL in die Wege geleitet haben die Studenten der HTWK. Der Eintritt ist bei dieser Reihe übrigens stets frei.

Angelika Raulien

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Wahl des neuen Finanzbürgermeisters im Stadtrat wird um einen Monat verschoben. Hintergrund: Für Torsten Bonew, den bislang einzigen Kandidaten, gibt es keine gesicherte Mehrheit.

19.01.2010

Bis zum späten Dienstagbend tagte der Aufsichtsrat der Kommunalen Wasserwerke Leipzig (KWL). Einmal mehr ging es um die Geheimgeschäfte, die die kürzlich gefeuerten Geschäftsführer Klaus Heininger und Andreas Schirmer im Jahr 2006 in London abgeschlossen hatten.

17.07.2015

Die Liebigstraße soll zwischen Nürnberger Straße und Johannisallee ab Juli neu gestaltet und als Tempo-20-Zone ausgeschildert werden. Oberbürgermeister Burkhard Jung wird auf Vorschlag von Baubürgermeister Martin zur Nedden im März die Bau- und Finanzierungsbeschlussvorlage in den Verwaltungsausschuss einbringen.

19.01.2010
Anzeige