Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Stiftung Bürger für Leipzig versteigert exklusiven Museumsbesuch
Leipzig Lokales Stiftung Bürger für Leipzig versteigert exklusiven Museumsbesuch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:11 27.09.2017
Eszter Fontana im Musikinstrumentenmuseum im Grassi Leipzig, das sie lange geleitet hat. (Archiv) Quelle: André Kempner
Leipzig

Zum europaweiten Tag der Stiftungen am 1. Oktober hat sich die Stiftung Bürger für Leipzig etwas Besonderes einfallen lassen: Per Auktion können Interessierte eine sehr persönliche Führung durch das Musikinstrumentenmuseum erwerben – und spenden gleichzeitig für die Leipziger „Wunderfinder“-Initiative zu Gunsten sozial benachteiligter Kinder.

„Unbezahlbare Gelegenheiten“ heißt die Auktion der Bürgerstiftungen auf dem Portal hood.de, bei der man sich in Rostock ein Ruderboot-Training mit Olympiasieger, in Weimar Einblick ins Nationaltheater oder in Berlin ein professionelles Fotoshooting sichern kann. Der Erlös kommt der Arbeit der jeweiligen Stiftung zu Gute. Die Gebote schwanken derzeit zwischen zwei- und viertstellig, doch bis zum ersten Oktober kann sich noch viel verändern.

Damenmode und Teetisch-Klavier

In Leipzig führt die langjährige Museumsleiterin Eszter Fontana den Auktionsgewinner und bis zu zwei weitere Gästen durch die Ausstellung. Klar, dass Fontana zu jedem Exponat auch eine Geschichte erzählen kann – etwa über Damenmode und Musik oder zum praktischen Teetisch-Klavier. Danach geht es noch zum gemeinsamen Kaffeetrinken ins Grassi-Restaurant.

Fontana hat eine ganz spezielle Bindung zu dem Bürgerstiftungsprojekt: Als Patin unterstützt sie die „Wunderfinder“-Initiative selbst aktiv. Das heißt: Seit Jahren betreut sie Hortkinder, jeweils über ein Jahr, und nimmt sie zu verschiedenen Terminen mit auf Entdeckungsreise durch Leipzig. Möglichkeiten aufzeigen, den Horizont erweitern, Lust auf neue Erfahrungen wecken – das leisten die „Wunderfinder“-Paten mit ihren Ausflügen. Jährlich unterstützt die Stiftung Bürger für Leipzig mit ihren Parten rund 60 Wunderfinder-Kinder.

Etwa 400 Stiftungen gibt es europaweit. „Nur ein kleiner Teil der Bevölkerung weiß, was Stiftungen für die Gesellschaft leisten“, sagt Angelika Kell, Vorstand der Stiftung Bürger für Leipzig. Der Tag der Stiftungen soll das ändern – und möglichst viele Wunderfinder-Tage ermöglichen.

Von Evelyn ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der ehemalige Leipziger Thomaskirchen-Pfarrer Christian Wolff hat Sachsens evangelischen Landesbischof Carsten Rentzing wegen dessen Reaktion auf das Abschneiden der AfD bei der Bundestagswahl scharf kritisiert.

27.09.2017

Tacheles wollten fünf Bürgermeister, darunter Leipzigs OB Burkhard Jung und Dresdens OB Dirk Hilbert bei einem Podium im Dresdner Residenzschloss reden. Neben vielen Gemeinsamkeiten zeigte sich ein Dissens.

27.09.2017
Lokales SPD kritisiert Landesregierung - Verdeckter Wahlkampf mit Leipzigs Paulinum?

In Leipzig fiebern viele der offiziellen Einweihungsfeier der neuen Paulinerkirche im Dezember entgegen. Denn bei der jüngsten Bauabschlussfeier konnten nur wenige Leipziger das spektakuläre Bauwerk besichtigen. Jetzt hat die Feier ein Nachspiel.

27.09.2017