Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Stiftung Friedliche Revolution wehrt sich gegen NPD-Postwurfsendung in Leipzig

Stiftung Friedliche Revolution wehrt sich gegen NPD-Postwurfsendung in Leipzig

Die Stiftung Friedliche Revolution in Leipzig hat angekündigt, die in den kommenden Tagen an 200.000 Leipziger Haushalte auszuliefernde NPD-Postille „Klartext“ an den Absender zurückzugeben.

Voriger Artikel
Interkulturelle Wochen beginnen am Montag – 130 Veranstaltungen in Leipzig
Nächster Artikel
Bundesweiter Protestmarsch von Asylsuchenden erreicht am Montag Leipzig

Die Nationaldemokratischen Partei Deutschlands (NPD) möchte Bürger mit Postwurfsendungen über ihre Ziele informieren.

Quelle: Tobias Kleinschmidt/Archiv

Leipzig. Wie es in einem Schreiben des Vorstandes heißt, sei davon auszugehen, dass die rechtsextreme Partei mit ihrer Zeitung „kein anderes Ziel verfolgt, als dadurch weiter ihr abstruses, menschenverachtendes Gedankengut unter die Menschen zu bringen. Der Vorstand der Stiftung Friedliche Revolution wird daher das unerwünschte Papier aus Protest gegen den Versuch der flächendeckenden rechten Propaganda in unserer Stadt dem Absender zurückgeben.“

Am Abend des bisher noch unbekannten Auslieferungstages wollen sich die Vorstände – HTWK-Professor Rainer Vor, Stadtrat Michael Kölsch, Ex-Nikolaikirchenpfarrer Christian Führer – in die Odermannstraße 8 begeben, um das Papier vor das dortige Büro des NPD-Landtagsabgeordneten Jürgen Gansel abzulegen. „Wir sind sicher, mit unserer Haltung nicht allein zu sein“, heißt es dazu weiter aus dem Stiftungsvorstand.

Am Donnerstag hatte der Bundesgerichtshof (BGH) die Deutsche Post zur Verteilung der NPD-Zeitschrift verurteilt. Nach der Postdienstleistungsverordnung sei das Unternehmen dazu verpflichtet und die politische Ausrichtung spiele bei solchen „Universaldienstleistungen“ keine Rolle, hieß es in der Begründung. Die Post könne sich nur weigern, wenn mit den Publikationen gegen das Strafrecht verstoßen oder rassendiskriminierendes Gedankengut verteilt werde.

„Wir bedauern die Entscheidung, müssen sie aber respektieren. Wir werden die fragliche Postwurfsendung befördern“, sagte ein Sprecher der Deutschen Post AG nach Urteilsverkündung in Bonn. Die NPD-Zeitung soll in einer Auflage von 200 000 Stück in Leipzig an alle Haushalte mit Tagespost verteilt werden.

Mit ihrem Versuch, die Post zur Verteilung zu zwingen, war die NPD in den Vorinstanzen gescheitert. Die Deutsche Post sah unter anderem wegen fehlender Adressen keinen Beförderungszwang.

mpu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr