Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Straßenbahn-Endstelle Lausen wird umgebaut – Tram 1 verkehrt bis Grünau-Süd
Leipzig Lokales Straßenbahn-Endstelle Lausen wird umgebaut – Tram 1 verkehrt bis Grünau-Süd
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:36 14.03.2011
Anzeige
Leipzig

Die Endstelle Lausen erreichen Fahrgäste mit Ersatzbussen, welche außerdem die Haltestellen Krakauer Straße und Zschampertaue bedienen.

Der Umbau der stadteinwärtigen Haltestelle Riebeck-/Oststraße, bei dem auch die Haltestelleninsel verbreitert wird, soll voraussichtlich am 21. März beginnen. Dabei werden zunächst Leitungen durch die Stadtwerke und die Telekom verlegt. Ab Anfang April wird die Straße für den Fahrzeugverkehr sechs Wochen lang gesperrt und eine Umleitung über Holstein- und Oststraße eingerichtet. Die Straßenbahn verkehrt in dieser Zeit wie gewohnt, lediglich die Haltestelle wird verlegt.

Am 28. März sollen die Bauarbeiten an der Haltestelle Hamburger Straße in stadtauswärtiger Richtung beginnen. Für die Fahrgäste werde eine provisorische Ersatzhaltestelle eingerichtet, heißt es in der LVB-Mitteilung. Der Straßenverkehr wird an der Baustelle per Ampel vorbeigeführt.

ic

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Fraktion der Grünen im Leipziger Stadtrat befürwortet ebenso wie die Leipziger Umweltschutzorganisation Ökolöwe die neue Parkgebührenordnung für die Innenstadt.

14.03.2011

Das Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung UFZ Leipzig-Halle ist wegen der Kosten für die Sanierung seines Hauptgebäudes ins Blickfeld des Bundesrechnungshofes geraten.

14.03.2011

Ritterkämpfe, Gaukler, Marktschreier: Am Wochenende lebten die schönen Seiten des finsteren Mittelalters in Leipzig auf. Beim größten Szenetreffen unterm Hallendach in Deutschland versammelten sich 6.000 Fans und 131 Stände auf dem ehemaligen Hit-Markt neben dem Kohlrabizirkus, wo der „Leipziger Umschlag" zuvor stattfand.

14.03.2011
Anzeige