Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Straßenbahnlinien 1 und 1E fahren in Leipzig-Schönefeld nur eingeschränkt
Leipzig Lokales Straßenbahnlinien 1 und 1E fahren in Leipzig-Schönefeld nur eingeschränkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:11 30.03.2012
Straßenbahn (Symbolbild) Quelle: Volkmar Heinz
Anzeige
Leipzig

Der Autoverkehr wird einspurig mittels Ampel an der Gleisbaustelle vorbeigeführt. Fahrzeuge, die aus der Friedrichshafener Straße kommen, können nicht in die Volbedingstraße abbiegen, und werden über die Mockauer Straße umgeleitet. Die Straßenbahnen der Linien 1 und 1E verkehren in der Zeit vom 10. bis zum 15. April, sowie am Wochenende 28. und 29. April verkürzt. Ein Ersatzverkehr mittels Bussen wird eingerichtet. Bis zum 5. Mai sollen die Bauarbeiten beendet sein.

Wie die LVB weiter mitteilten, verkehrt die Buslinie 89 in der Zeit vom 2. bis zum 9. April während des Ostermarktes nicht durch die Leipziger Innenstadt. Die Busse fahren stattdessen auf der Route: Goethestraße, Augustusplatz, Wilhelm-Leuschner-Platz, Martin-Luther-Ring und Karl-Tauchnitz-Straße Richtung Connewitz Kreuz. Die Haltestellen Reichsstraße, Markt und Thomaskirche werden in dieser Zeit nicht bedient.

joka

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unter dem Titel „Blumen gegen Gewalt. Liebe statt Hass" haben sich am Freitagnachmittag Bahn-Azubis auf dem Leipziger Augustusplatz zusammengefunden. Ab 15 Uhr überreichten die Jugendlichen Blumen an Passanten, um für mehr Toleranz und Liebe in der Gesellschaft zu werben.

30.03.2012

Der Leipziger Auensee wird zur Verbesserung der Wasserqualität in der kommenden Woche drei Tiefenwasserbelüfter erhalten. Wie das Umweltdezernat der Stadt mitteilte, werden die Armaturen am Dienstag an verschiedenen Stellen im See versenkt.

30.03.2012

Nach dem Eingeständnis der Stadtverwaltung, beim Verkauf hunderter sogenannter herrenloser Grundstücke fast zwanzig Jahre lang grobe Fehler gemacht zu haben, fordert nun auch die Leipziger SPD lückenlose Aufklärung.

30.03.2012
Anzeige