Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Streik bei der Leipziger Stadtreinigung – Wertstoffhöfe geschlossen
Leipzig Lokales Streik bei der Leipziger Stadtreinigung – Wertstoffhöfe geschlossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:41 07.04.2018
Müllabfuhr der Leipziger Stadtreinigung (Archivbild). Am 7. April 2018 streiken viele Mitarbeiter und die Entsorgung stockt. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Wer sein Auto vollgepackt hatte mit Abfall für den Wertstoffhof, stand in Leipzig am Samstagmorgen vor verschlossenen Toren. „Die Mitarbeiter der Stadtreinigung Leipzig streiken“, teilte das kommunale Unternehmen jetzt mit. Dem Vernehmen nach hat lediglich der Wertstoffhof Stöhrerstraße 16 in Leipzig-Schönefeld bis um 12 Uhr geöffnet.

Neben den Wertstoffhöfen bleibe auch die stationäre Schadstoffsammelstelle in der Lößniger Straße geschlossen, heißt es weiter. Außerdem gibt es Einschränkungen bei der Leerung der Mülltonnen. Die Restabfall und der Biomüll werden am 7. April nicht abgeholt.

Auch die Sperrmüll-Entsorgung sei von den Einschränkungen betroffen.

Von lyn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Zwischen Zuhause, Kita und Arbeitsort - Pendel-Stress für Leipziger Familie

Zwei Stunden, 30 Kilometer: Jeden Tag quält sich Isabell Neubauer gemeinsam mit Tochter Pauline im Auto durch den Stadtverkehr. Die junge Familie wohnt in Reudnitz, einen Kita-Platz bekamen sie in Neulindenau. Anschließend geht es zur Arbeit in die Innenstadt. Nachmittags das gleiche Spiel. Ein Akt, der Nerven kostet.

10.04.2018

Der Logistik-Riese DHL will auch in Leipzig noch in diesem Jahr Elektro-Transporter einsetzen. Das neue Gewerbegebiet im Norden der Stadt füllt sich.

09.04.2018

Blitzer in Leipzig waren im vergangenen Jahr besonders effektiv. Bei zwei Geräten in der Messestadt wurden im Sachsenvergleich besonders viele Autofahrer registriert, die zu schnell unterwegs waren.

06.04.2018
Anzeige