Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Streik bei der Mitteldeutschen Regiobahn: Wenig Zugausfälle in Leipzig
Leipzig Lokales Streik bei der Mitteldeutschen Regiobahn: Wenig Zugausfälle in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:19 05.05.2011
Anzeige
Leipzig/Halberstadt

Beim Harz-Elbe-Express werde voraussichtlich jeder dritte Zug ausfallen. Schnellbusse sollen laut Veolia die Fahrgäste an ihr Reiseziel bringen. Der bislang längste Streik im aktuellen Tarifkonflikt begann am Dienstag und soll noch bis zum Freitag, 14 Uhr, andauern. Das Unternehmen rechnete mit einer zügigen Normalisierung des Fahrplans.

Die GDL fordert für die 26 000 Lokführer im gesamten Bahnverkehr einen Branchentarifvertrag. Darin soll ein einheitliches Entgeltniveau auf dem Niveau der Deutschen Bahn vereinbart werden. Veolia ist eigenen Angaben zufolge gesprächsbereit, wenn die GDL von ihrer Forderung nach einem eigenen Tarifvertrag ausschließlich für die Lokführer abrücke.

Der private Bahn-Konkurrent verweist weiterhin auf den bestehenden Tarifvertrag für alle Mitarbeiter und befürchtet eine Spaltung der Belegschaft, sollten die Lokführer mit einem eigenen Tarif ausgegliedert werden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Lärm nervt. Lärm macht krank, belastet Herz und Kreislauf. Die Stadt stellte jetzt einen Lärmaktionsplan vor. Der zeigt, wo Autos und Straßenbahn, Gewerbe oder Züge den Pegel in die Höhe treiben - und wie man Leipzig leiser machen kann.

05.05.2011

Acht Projekte aus Sachsen und Sachsen-Anhalt werden am Donnerstag in Dresden mit Demokratie-Preisen geehrt. Sie waren im bundesweiten Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ ausgewählt worden.

05.05.2011

Am Samstag findet in Leipzig und Halle die 12. Museumsnacht statt. Die Eintrittskarten berechtigen zwischen 16 und 3 Uhr zur Fahrt mit allen Verkehrsmitteln des Mitteldeutschen Verkehrsverbundes (MDV) in den Tarifzonen 110, 162, 163, 210 und 225 – also in und zwischen beiden Städten.

08.11.2016
Anzeige