Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / -3 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Streit um Ausrichtung der LWB

CDU-Fraktion zählt die Leipziger SPD an Streit um Ausrichtung der LWB

Die stadteigene Leipziger Wohnungs- und Baugesellschaft ist aus den roten heraus – jetzt wachsen in der Politik die Begehrlichkeiten. Die CDU-Fraktion will verhindern, dass der Großvermieter mit Aufgaben überlastet wird.

Ansicht der neuen LWB-Firmenzentrale.
 

Quelle: André Kempner

Leipzig. Zwischen den Ratsfraktionen von CDU und SPD bahnt sich ein Streit um die Ausrichtung des stadteigenen Großvermieters Leipziger Wohnungs- und Baugesellschaft (LWB) an. Die Christdemokraten kritisieren, dass der LWB zu viele Aufgaben aufgebürdet werden sollen. „Es fehlt in Leipzig an Kindertagesstätten, an Schulgrundstücken, an Asylbewerbereinrichtungen, an preiswertem Wohnraum – doch nach dem Willen der SPD soll die Leipziger Wohnungs- und Baugesellschaft all diese Probleme in der sozialen Infrastruktur richten“, sagt Vize-Fraktionschefin Sabine Heymann (CDU) mit Blick auf die jüngsten Forderungen der SPD (die LVZ berichtete).

Die Sozialdemokraten hätten offenbar schon wieder vergessen, dass sich die LWB erst seit kurzer Zeit wirtschaftlich so stabilisiert hat, dass man wieder Wohnungen und eine Firmenzentrale bauen kann, statt teuer zu mieten. Der Großvermieter müsse sich auch noch intensiv der Sanierung seines Wohnungsbestandes widmen, heißt es weiter. Denn nicht selten seien es gerade LWB-Bauten, die die letzten unsanierten Häuser in einer Straße sind. „Die Kernkompetenz der LWB liegt eindeutig in der Bereitstellung und Verwaltung von Wohnraum", so Heymann. „Eine eierlegende Wollmilchsau ist sie nicht.“

Folge man den veröffentlichten Forderungen der SPD Leipzig, so hieße dies bald wieder „Ruinen schaffen ohne Waffen“, erklärte die Christdemokratin. „Auch Wohnungen, die Geringverdienern zur Verfügung gestellt werden sollen, müssen refinanziert werden. Andernfalls können keine Reparaturen durchgeführt werden. Doch scheinbar hat man bei der SPD schon vergessen, wie es zu DDR-Zeiten, dank der Verwahrlosung der Wohnungsbestände, aussah, obwohl das Durchschnittsalter der SPD-Mitglieder sicher deutlich über 50 liegt.“

Die Christdemokraten fordern stattdessen einen „guten Mix im Portfolio“, um die LWB zukunftsfähig zu machen. „Interessante Bestände hochwertig sanieren und hochpreisig vermieten und zugleich sanierten Wohnraum für kleines Geld anbieten“, listet CDU-Stadtrat Michael Weickert auf. „Dazu bedarf es keiner Quoten oder gar Polemik, zumal ich bezweifle, dass die SPD hier mit einer Stimme spricht.“

Beide Stadt- und LWB-Aufsichtsräte seien sich einig, dass der gute Weg, den das Unternehmen beschritten hat, nicht gefährdet werden dürfe.

Von Andreas Tappert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipziger Buchmesse

    Leipziger Buchmesse und LVZ-Autorenarena bieten vom 23. bis 26. März 2017 wieder ein volles Programm. Alle Infos hier! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr

In der LVZ-Multimedia-Reportage berichten zwei Leipziger Pendler und ein Lkw-Fahrer von ihren Erfahrungen auf der Autobahn und im ICE. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr