Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Streit um Leipzigs Felsenkeller: FDP will Supermarkt erlauben – Linke eher kritisch

Streit um Leipzigs Felsenkeller: FDP will Supermarkt erlauben – Linke eher kritisch

Der Streit um die künftige Nutzung des Leipziger Felsenkellers hat nun auch die politische Bühne erreicht.

Voriger Artikel
Leipziger BMW-Elektroflitzer auf der Straße: Erlkönig-Stafette in Schkeuditz gesichtet
Nächster Artikel
Ausbruch des gefährlichen Darmkeims KPC an der Uniklinik Leipzig gestoppt

Knapp 50 Leipziger demonstrierten am Samstag (22.06.2013) für den Erhalt des Felsenkellers in leipzig als Veranstaltungsort und gegen eine Umwidmung des historischen Gebäudes zum Supermarkt.

Quelle: Dirk Knofe

Leipzig. Wie FDP-Stadtrat René Hobusch am Montag erklärte, müsse eine Umgestaltung des neobarocken Ballhauses zum Supermarkt möglich sein. Hobusch beruft sich dabei auf die bereits 2008 von Politik, Verwaltung und mit Bürgerbeteiligung getroffenen Entscheidungen im sogenannten „Stadtentwicklungsplan Zentren“ (STEP). „Der Felsenkeller liegt an der Ecke Karl-Heine-Straße/Zschochersche Straße und ist damit Teil des sog. ‚C-Zentrums Plagwitz’. Damit ist dort ein Einzelhandelsvorhaben grundsätzlich zu erlauben“, so der FDP-Stadtrat.

Hobusch forderte, dass sich auch die Stadträte der anderen Fraktionen an diese Beschlüsse halten und sie nicht in Frage stellen. „Wenn ein Umbau denkmalschutzrechtlich in Ordnung ist, dann muss die Stadt das Vorhaben genehmigen. So sind die Spielregeln, die für alle gleichermaßen gelten", so der FDP-Politiker.

Dagegen sehen Leipzigs Linke die Umbaupläne eher kritisch. Linken-Stadtvorstand Volker Külow beteiligte sich am Samstag aktiv an einer Demonstration vor dem Felsenkeller und erklärte, „die reiche Geschichte des Hauses, als einer der wirkungsmächtigsten Orte der Leipziger Arbeiterbewegung“, zähle zu den vielen Gründen gegen eine Nutzung als Supermarkt. Auf dem unter anderem von der Schaubühne Lindenfels organisierten Protestmarsch präsentiert Külow eine Broschüre über eine weltpolitisch bedeutsame Rede von Rosa Luxemburg, die sie am 27. Mai 1913 im überfüllten Felsenkeller gehalten hat.

Die Linke will sich nun an der Suche nach Zukunftsperspektiven für das traditionsreiche Ballhaus beteiligen und hofft dabei auf ein faires Zusammenwirken aller Beteiligter, „vom Eigentümer über die Stadtverwaltung bis hin zur Bürgerschaft im Leipziger Westen“, so Külow weiter.

Nach Angaben der Stadtverwaltung soll der Felsenkeller im September Thema in der Leipziger Ratsversammlung werden. Noch auf Initiative des scheidenden Baubürgermeisters Martin zur Nedden sei eine ergebnisoffene Planvorlage vorbereitet worden, hieß es aus dem Stadtplanungsamt. Der Eigentümer der Immobilie favorisiere allerdings eine künftige Nutzung als Supermarkt.

mpu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2017/2018 im Schauspiel Leipzig. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr