Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Streit um Taxen in der Wahlnacht: MDR-Bericht wirft Stadt Leipzig Geldverschwendung vor
Leipzig Lokales Streit um Taxen in der Wahlnacht: MDR-Bericht wirft Stadt Leipzig Geldverschwendung vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:55 01.06.2014
Ein MDR-Bericht wirft Leipzig vor, durch den Einsatz von Taxis bei der Wahl Geld verschwendet zu haben. Die Stadt entgegnet, die nötigen Transporte mit eigenen Fahrzeugen nicht bewerkstelligen zu können. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Die Stadt entgegnet über die sozialen Medien: Die Fahrten mit eigenen Autos und Fahrern zu organisieren, sei nicht zu bewerkstelligen.

Laut MDR sollen in der Wahlnacht insgesamt 236 Taxis im Einsatz gewesen sein. Oft hätten die Fahrzeuge ab 19 Uhr mehrere Stunden mit laufendem Taxometer vor den Wahllokalen gewartet. Andere Städte nutzten kostengünstigere Möglichkeiten, um am Morgen die Wahlunterlagen in die Wahllokale und dann am Abend die Ergebnisse sowie Wahlvorstände in die Rathäuser zu bringen.

Leipzigs Verwaltung rechtfertigt sich auf ihrer Facebook-Seite: „Der Einsatz von Taxen am Wahlabend hat sich seit 1994 als die zuverlässigste und praktikabelste Variante herausgestellt.“ Zu den langen Wartezeiten der Fahrzeuge heißt es: „Der Einsatzbeginn um 19 Uhr am Wahlabend basiert auf Erfahrungswerten, ab wann die ersten Wahlvorstände fertig sind und eine Taxe benötigen.“ In der Vergangenheit sei geprüft worden, die Fahrer erst eine Viertel Stunde vor der jeweiligen Fahrt zu bestellen. Dabei habe sich jedoch gezeigt, dass dann nicht rechtzeitig genügend Fahrzeuge zur Verfügung stünden. Das wiederum habe für die 321 Wahlvorstände zusätzlichen Aufwand und Wartezeiten bedeutet.

Die Verwaltung wolle durch die Bereitstellung der Taxen sicherstellen, dass sich die Wahlvorstände nach einem langen Tag, der gegen 7.15 Uhr beginne, auf einen zügigen Abschluss ihrer Aufgabe verlassen könnten. Den 3500 ehrenamtlichen Wahlhelfern sprach die Stadt ihren Dank für ihr Engagement aus.

chg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hunderte Leipziger strömten am Sonntag zum Galopprennen auf die Pferderennbahn im Scheibenholz – und stießen am Haupteingang auf ein halbes Dutzend Tierschützer, die auf die Schattenseiten des Pferdesports aufmerksam machten.

01.06.2014

Für ein „Recht auf Stadt“ haben am Samstagnachmittag zahlreiche Menschen friedlich in der Leipziger Innenstadt demonstriert. Angesichts steigender Mietpreise in Leipzig und anderen Großstädten in Deutschland forderten sie mehr bezahlbaren Wohnraum.

31.05.2014

Im März 2014 sprach sich der Leipziger Stadtrat mehrheitlich für die Ausweitung legaler Graffiti-Flächen in der Messestadt aus. Bei der lokalen Sprayergemeinde weckt dieser Vorstoß bereits leise Hoffnungen – auch wenn bisher noch nicht viel passiert ist.

31.05.2014
Anzeige