Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 3 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Strom nach Kabelschachtbrand in Leipzig-Grünau wieder hergestellt

Feuer im Schacht Strom nach Kabelschachtbrand in Leipzig-Grünau wieder hergestellt

Ein Kabelbrand in einem Sammlerschacht hat am Dienstagabend zu einem Stromausfall in Grünau und Schönau geführt. Die Feuerwehr kämpfte stundenlang, konnte die Flammen nur mit Mühe unter Kontrolle bringen. Inzwischen funktioniert das Stromnetz wieder.

Blick auf die Stuttgarter Allee in Leipzig-Grünau. (Archivfoto)

Quelle: dpa

Leipzig. Nach dem Schwelbrand am Dienstagabend in einem Sammler-Kabelschacht in Leipzig-Grünau ist die Stromversorgung wieder hergestellt. Wie Marc Backhaus, Sprecher der Leipziger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft (LVV), gegenüber LVZ.de sagte, wurden bereits am Abend Ersatzaggregate in Betrieb genommen, damit die gut 1000 betroffenen Haushalte in der Trabantenstadt wieder über Strom verfügen konnten.

Die herbeigeeilte Feuerwehr kämpfte indes noch bis zum späten Dienstagabend mit den Flammen, konnte die unterirdischen Flammen nach mehreren Versuchen aber letztlich löschen. „Wir werden nun am Vormittag mit der Analyse beginnen, was alles zerstört wurde“, sagt Backhaus. Denkbar wäre auch, dass andere Medien im Sammlerschacht in Mitleidenschaft gezogen wurden – wie etwa Telekommunikationswege und Fernwärmerohre.

Angesichts der starken Rauchentwicklung im Schacht müssten die Mitarbeiter allerdings erst prüfen, ob ein Einstieg überhaupt schon möglich ist. Falls nicht, könnten sich auch die Reparaturarbeiten hinziehen. Zur Brandursache konnte der Konzernsprecher ebenfalls noch keine Angaben machen. „Es kommt zumindest extrem selten vor, dass so etwas von allein passiert“, sagte Backhaus. Am Nachmittag teilte er mit, dass eine Brandstiftung ausgeschlossen werden könne. Ursächlich waren nach ersten Erkentnissen gealterte Kabelverbindungen.

Das Feuer im Sammler-Schacht in der Gärtnerstraße war am Dienstag gegen 18 Uhr ausgebrochen, die Stromversorgung in der 10-Kilovolt-Leitung dadurch unterbrochen. In Folge des Brandes kam es in Teilen Grünaus sowie Schönaus zu Störungen im Energienetz.

Gärtnerstraße leipzig 51.318923 12.308167
Gärtnerstraße leipzig
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipziger Buchmesse

    Leipziger Buchmesse und LVZ-Autorenarena bieten vom 23. bis 26. März 2017 wieder ein volles Programm. Alle Infos hier! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

In der LVZ-Multimedia-Reportage berichten zwei Leipziger Pendler und ein Lkw-Fahrer von ihren Erfahrungen auf der Autobahn und im ICE. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr