Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Studenten helfen Leipzigern bei Computer-Problemen zu Hause
Leipzig Lokales Studenten helfen Leipzigern bei Computer-Problemen zu Hause
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:00 15.08.2013
Tipps vom Experten: Wirtschaftsinformatik-Student Tilman Schlichting (rechts) zeigt dem Schleußiger Roland Schmidt, wie er auf seinem Computer ein E-Mail-Programm einrichtet. Quelle: André Kempner

Doch sind Kinder oder Enkel ausgezogen, scheint guter Rat teuer. Abhilfe bietet der Service "Student at Home" mit dem man sich den Informatikstudenten an den eigenen Schreibtisch holen kann.

Meistens ist der Computer von Roland Schmidt ausgeschaltet. "Ich benutze ihn eigentlich nur, um Statistiken aus meinem Sportverein zu pflegen und um E-Mails zu schreiben", erklärt der 62-jährige Möbeltischler. Um diese besser zu organisieren, will der Schleußiger ein E-Mail-Programm einrichten. Doch mit der Installation wollte es nicht klappen.

Dafür hat sich der Leipziger professionelle Hilfe ins Haus geholt. Tilman Schlichting studiert Wirtschaftsinformatik an der Hochschule für Telekommunikation (HFTL). Der leistet nicht nur Hilfe bei der Installation, sondern erklärt auch die Funktionen des Programms. "Ich will bei den Besuchen auch ein Grundverständnis für die Funktionsweise von PCs mitgeben", erklärt der 21-Jährige.

Deshalb leistet der Student nicht nur Hilfestellung bei Problemen, sondern gibt auch allgemeine Sicherheitstipps. "Java sollten wir im Browser deaktivieren", rät er zum Beispiel und zeigt, dem 62-Jährigen die dafür nötigen Einstellungen. Die Softwareplattform Java wird von einigen Programmen benutzt, gilt allerdings wegen vieler Sicherheitslücken als Risiko. Über die Website von "Student @Home" können die Studenten gebucht werden. Dafür wird eine Anfahrtspauschale berechnet sowie 15 Euro pro halber Stunde. Für den angehenden Wirtschaftsinformatiker ist die Arbeit ein willkommener Nebenverdienst. "Zu Hause musste ich immer bei meiner Tante und den Großeltern ran, wenn es PC-Probleme gab", so der Stralsunder. "Die meisten unserer Kunden sind auch schon älter und haben ähnliche Probleme. Da ist es schön, wenn man helfen kann, und die Bezahlung ist auch nicht schlechter als bei anderen Studentenjobs."

Das Projekt "Student @ Home" wurde 2012 von der Erfurter Firma NT Technologie ins Leben gerufen. Bisher war das Angebot auf einige Städte in Thüringen und Sachsen-Anhalt begrenzt. Seit Juli können auch Leipziger Informatiker buchen. Die Idee für das Projekt kommt aus den Niederlanden, wo sich die Studenten seit mehreren Jahren so auf ihren späteren Job vorbereiten.

Weitere Informationen im Internet auf studentathome.de

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 15.08.2013

Florian Theis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ab Sonntag sind die ersten der lang erwarteten neuen Talent-2-Züge im regulären Linienbetrieb unterwegs - Monate vor der eigentlichen Inbetriebnahme des Mitteldeutschen S-Bahn-Netzes Mitte Dezember.

17.07.2015

LVZ-Leser Dieter Schmiers wunderte sich, als er jetzt den neuen Fußgänger-Tunnel am Hauptbahnhof besichtigte. "Ich hatte immer angenommen, dass die Eingangstreppen und Rolltreppen überdacht werden und war erstaunt, dass dies nicht der Fall ist", berichtet der Schönefelder.

15.08.2013

Mehr als zwei Jahre nach Ausschreitungen im Alfred-Kunze-Sportpark in Leutzsch mit mehreren verletzten Polizisten ist am Mittwoch ein 34 Jahre alter Leipziger zu 20 Monaten Haft - ohne Bewährung - verurteilt worden.

15.08.2013
Anzeige