Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Suchtberatungsstellen der Stadt bekommen weniger Geld
Leipzig Lokales Suchtberatungsstellen der Stadt bekommen weniger Geld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:45 18.08.2010
In den Suchtberatungsstellen der Stadt werden vor allem Menschen mit Alkoholproblemen betreut. (Archivbild) Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Das gab Sozialbürgermeister Thomas Fabian (SPD) anlässlich der Vorstellung des aktuellen Suchtberichts bekannt. Infolgedessen wird es spätestens ab 2011 zu Einsparungen in der ambulanten Suchtkrankenhilfe kommen.

2009 wurden in den sieben Beratungsstellen der Stadt rund 4000 Klienten betreut. 60 Prozent der Betroffenen waren wegen Alkoholproblemen in Betreuung. Ein Drittel kam im Zusammenhang mit illegalen Drogen in die Beratungsstellen. Der Anteil von Menschen mit krankhaftem Spielverhalten stieg leicht an, von 1,7 Prozent auf 2,5 Prozent. Mehr als die Hälfte der Suchtkranken war zum Zeitpunkt der Betreuung arbeitslos.

Die Zahl von Klienten in den ambulanten Beratungsstellen hat sich damit im Vergleich zu 2008 kaum verändert. „Das ist nicht verwunderlich. Wenn in den Stellen genauso viel Personal arbeitet wie im Vorjahr, kann auch nur eine bestimmte Anzahl von Betroffenen betreut werden“, sagt Sylke Lein vom Gesundheitsamt.

Aus dem Suchtbericht geht zudem hervor, dass die Zahl von Rauschgiftdelikten 2009 im Vergleich zum Vorjahr leicht angestiegen ist. 1083 Delikte wurden erfasst, 2008 waren es 1006. Außerdem gab es nach Angaben der Polizeidirektion Leipzig im vergangenen Jahr fünf Drogentote. Im Jahr zuvor wurden sechs Tote registriert.

Wie die Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie berichtete, wird die Mehrheit ihrer Patienten wegen Alkoholproblemen behandelt. Die Stadt hatte auf diese Entwicklung erst vor Kurzem mit dem Projekt „HaLT – Hart am Limit“ reagiert. Dabei werden Jugendliche, die mit einer Alkoholvergiftung in die Klinik eingeliefert werden, noch am Krankenbett beraten.

Der Suchtbericht wird jährlich veröffentlicht. Er fasst die Entwicklungen des vergangenen Jahres zusammen und informiert über die Ergebnisse der Präventionsarbeit und der Suchtkrankenhilfe.

Nora Ernst

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Neuen Rathaus sind seit Mittwoch die Namen der Ehrenbürger Leipzigs und der Träger der Ehrenmedaille der Stadt zu lesen. Oberbürgermeister Burkhard Jung enthüllte zwei Tafeln, die neben der Tür zum Ratsplenarsaal hängen.

18.08.2010

Nach dem erfolgreichen Debüt im letzten Jahr lädt der Leipziger Reit- und Rennverein „Scheibenholz“ (LRRS) am Sonnabend erneut zu einem „Tag des Pferdes“ ein.

18.08.2010

Esther Carlitz wehrt sich gegen eine Behauptung der Max-Planck-Gesellschaft (MPG), die nach dem Vergleich vor dem Landgericht Konstanz gemacht wurde. „Das Gericht hat ganz klar dargestellt, dass in aller erster Linie ein Eigenverschulden seitens Frau Carlitz vorliegt", hatte MPG-Sprecherin Christina Beck gesagt.

17.08.2010
Anzeige