Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Supercomputer-Konferenz zieht von Leipzig nach Frankfurt
Leipzig Lokales Supercomputer-Konferenz zieht von Leipzig nach Frankfurt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:59 30.06.2014
Die ISC wird ab 2015 in Frankfurt veranstaltet. (Archivbild) Quelle: André Kempner

Begründet wurde die Entscheidung mit Standortvorteilen der Main-Metropole, "einem der besten Messestandorte Europas". Das Forum Messe Frankfurt halte ein großes Raumangebot bereit, das dem kontinuierlich wachsenden Tagungsprogramm und den im Umfeld stattfindenden Geschäftsgesprächen gerecht werde. Außerdem sei die angemietete Halle perfekt ausgelegt und das Areal für Reisende aus dem In- und Ausland bequem erreichbar. Viele Aussteller und Sponsoren hätten sich mit dem Wechsel von Leipzig nach Frankfurt zufrieden gezeigt und ihre Teilnahme für 2015 zugesagt, erklärte ISC-Geschäftsführer Martin Meuer.

Im vergangenen und in diesem Jahr war das Supercomputer-Event auf Leipzigs Neuer Messe veranstaltet worden. In der letzten Woche vereinte die Tagung von Montag bis Donnerstag rund 2500 Experten. Bei der flankierenden Industrieausstellung waren etwa 180 Firmen vertreten, darunter alle großen Hersteller von Supercomputer-Anlagen und der dafür nötigen Software. Für Medienresonanz sorgte vor allem die Bekanntgabe der neuen Rangliste für Hochleistungsrechner, obwohl sich bei den Top 3 nichts gegenüber 2013 veränderte. Den Spitzenplatz belegt weiterhin die in China installierte Big-Data-Maschine namens Milchstraße 2 - gefolgt von der Titan-Anlage, die im Oak-Ridge-Laboratorium steht, und dem ebenfalls in den USA arbeitenden Bluegene-Rechner Sequioa im Lawrence-Livermore-Laboratorium. Bei der Konferenz hatten Veranstalter und Gäste noch den idealen Austragungsort in Leipzig als einer der "lebendigsten Städte Europas" gelobt.

Allerdings zog die ISC in der Vergangenheit schon oft um. 1986 ins Leben gerufen, waren erst Mannheim sowie Heidelberg und später Dresden und Hamburg die Austragungsorte.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 01.07.2014

Mario Beck

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der immense Bauwerksschaden am Brandverletztenzentrum des Klinikums St. Georg wird aller Voraussicht nach ein juristisches Nachspiel haben. Nach LVZ-Informationen lässt der städtische Krankenhausbetrieb bereits eine Schadensersatzklage gegen drei verantwortliche Planungs- und Bauunternehmen vorbereiten.

30.06.2014

Februar eine Mitarbeiterin des Veterinäramtes gegen 5.30 Uhr einen Fundhund in die Nachtbox des Tierheims Leipzig einstellte, bemerkte sie einen Pappkarton, welcher unmittelbar vor der Tür stand.

30.06.2014

Pfarrer Christian Führer gilt wie kaum ein anderer als eine Symbolfigur für die Leipziger Montagsdemonstrationen, die schließlich entscheidend mit zum Zusammenbruch der DDR geführt hatten.

30.06.2014
Anzeige