Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Tag der Städtebauförderung: Geocaching, Radtour und Führungen durch Leipzigs Westen
Leipzig Lokales Tag der Städtebauförderung: Geocaching, Radtour und Führungen durch Leipzigs Westen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:44 29.04.2015
Durch den Leipziger Westen: Gestartet wird in der City, der Lindenauer Hafen markiert den Endpunkt. (Archivbild) Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Der Tag werde mit verschiedenen Akteuren vorbereitet und umgesetzt, hieß es.

Die Tour durch den Leipziger Westen startet in der Innenstadt und endet am Lindenauer Hafen. Die Einwohner der Messestadt haben am 9. Mai die Möglichkeit insgesamt 14 Stationen per Bus, Bahn, Fahrrad oder zu Fuß zu erkunden. Präsentiert werden Projekte von Stadtteilinitiativen, Einzelhausbesitzern, Verwaltung und Investoren.

„Der Leipziger Westen ist mit den Stadtteilen Plagwitz und Lindenau sowie dem Hafen als aktuell größtem und komplexesten Förderprojekt der Stadterneuerung in Leipzig besonders interessant“, erklärte Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau (parteilos). Neben Rundgängen, Ausstellungen und Besichtigungen von Stadterneuerungsprojekten kündigte Dubrau auch eine Fahrradtour, ein Geocaching-Event, ein Zeitkino, das Georg-Schwarz-Straßenfest und weitere Aktionen an.

Vorstellung verschiedener Projekte

Durch die Angebote und Informationen sollen verschiedene Projekte vorgestellt werden, die die Hintergründe und Wirkungen für den Stadtteil anschaulich machen. „Es geht nicht nur um den Rückblick, sondern vor allem auch um die Projekte für die Zukunft und darum, mit Einzelprojekten der Stadterneuerung auch den Prozess der langfristigen Planungsziele der Stadt Leipzig darzustellen“, so Dubrau.

Seit 1991 erhielt Leipzig Finanzhilfen aus verschiedenen Landes- und EU-Programmen in Höhe von mehr als einer halben Milliarde Euro und setzte auch mit kommunalen Eigenanteilen mehr als 700 Millionen Euro in der Stadterneuerung ein. In Leipzig existieren momentan elf Fördergebiete des Stadtumbaus Ost, der Sozialen Stadt, der Aktiven Stadt- und Ortsteilzentren sowie 17 Sanierungsgebiete sowie zwei EFRE-Gebiete (Europäischer Fonds für regionale Entwicklung).

Integriertes Stadtentwicklungskonzept „Leipzig 2020“

Als Basis für die Städtebauförderung dient das Integrierte Stadtentwicklungskonzept „Leipzig 2020“. Seit dem Beschluss des Stadtrates im Jahr 2009 änderten sich die Rahmenbedingungen in Leipzig deutlich, hieß es seitens der Stadt. Leipzig sei heute die am zweitstärksten wachsende Großstadt in Deutschland, jährlich kommen mehr als 10.000 neue Einwohner hinzu.

Am Tag der Städtebauförderung am 9. Mai nehmen im ganzen Bundesgebiet mehr als 570 Städte und Gemeinden an der ersten deutschlandweiten Ausgabe teil. Ziel ist eine stärkere Bürgerbeteiligung und die Präsentation der Projekte in der Öffentlichkeit.

boh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Klinikum St. Georg lädt am 9. Mai Interessierte zur Eröffnung des erweiterten und renovierten Schlaflabors in Leipzig-Grünau ein. Wie das Krankenhaus am Mittwoch mitteilte, findet von 10.30 bis 12.30 Uhr eine kostenlose Informationsveranstaltung in der Nikolai-Rumjanzew-Straße 100 statt.

29.04.2015

Das Camping am Auensee für Fans des traditionellen Leipziger Wave Gotik Treffens ist gesichert. Wie die Stadt mitteilt, wird der Zeltplatz ab Mitte Mai für das diesjährige Szenespektakel zu Pfingsten und für die aktuelle Saison geöffnet.

29.04.2015

Zur 1. Mai-Demo des Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) werden in Leipzig rund 500 Teilnehmer erwartet. Unter dem Motto „Die Zukunft der Arbeit gestalten wir“ soll der Demonstrationszug nach Angaben des Ordnungsamtes vom Volkshaus bis zum Markt gehen.

28.04.2015
Anzeige