Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Tag der offenen Tür: Blick hinter die Kulissen der Feuerwehr in Leipzig-Lützschena
Leipzig Lokales Tag der offenen Tür: Blick hinter die Kulissen der Feuerwehr in Leipzig-Lützschena
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:42 19.09.2012
Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Leipzig-Lützschena laden zum Tag der offfenen Tür. (Archivfoto) Quelle: Armin Kühne
Anzeige
Leipzig

Die Jugendfeuerwehr zeigt am Nachmittag bei Schauübungen, was sie kann.

Los geht's am Vormittag ab elf Uhr. Über das richtige Verhalten im Brandfall und die Anbringung von Rauchmeldern informiert die Abteilung „Vorbeugender Brand- und Gefahrenschutz“ der Leipziger Berufsfeuerwehr. Für das leibliche Wohl der Gäste ist ganztägig gesorgt, am Abend findet ein Lampionumzug begleitet von Blaskapellenmusik statt.

Die freiwillige Feuerwehr hat in Lützschena eine lange Tradition und besteht seit 1899. Das neue Gerätehaus wurde im September 2000 fertiggestellt. In diesem Jahr mussten die ehrenamtlichen Helfer bereits zu 43 Einsätzen von auslaufendem Diesel über die Beseitigung umgestürzter Bäume bis hin zum Brand in einem Kleingartenverein ausrücken.

Amélie Middelberg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach Jahren des Verfalls wird die Villa des Industriellen Karl Krause im Leipziger Stadtteil Anger-Crottendorf saniert. In dem einstmals prachtvollen dreistöckigen Gebäude auf dem früheren Polygraph-Gelände nördlich der Zweinaundorfer Straße sollen insgesamt 14 Wohnungen und drei Gewerbeflächen entstehen, erklärten die neuen Eigentümer Karla Mork-Dörrscheidt und Arno Dörrscheidt gegenüber LVZ-Online.

19.09.2012

Zurzeit ist der Wilhelm-Leuschner-Platz in Leipzig vornehmlich Brache und Baustelle zugleich. Doch nach den Plänen der Stadt soll das Areal, das unter anderem für das Freiheits- und Einheitsdenkmal vorgesehen ist, bald wieder vorzeigbar sein.

18.09.2012

Das Gondwanaland des Leipziger Zoos wird immer mehr zur Kinderstube für die schwierig zu haltenden Tüpfelbeutelmarder, auch Quolls genannt. Wie der Zoo am Dienstag bekannt gab, ziehen nun vier Muttertiere ihren Nachwuchs in der Tropenhalle auf.

18.09.2012
Anzeige